RFID und E-Ink verwandeln Bankkarte in Live-Kontoauszug

Man kann sich ja einfach ins Online-Banking einloggen, um den Stand des Kontos zu checken. Aber die Entwickler dieses Bankkarten-Designs finden das anachronistisch. Sie wollen die Zukunft, mit Banking in Echtzeit und einer Bankkarte, die dem Inhaber und auch gleich den Menschen in seiner Nähe alle Details zu seinem Finanzstatus verrät. Die Entwickler gehen davon […]

Das iPad kostet Apple nicht mehr als 229,35 Dollar

Das 500 Dollar teure iPad mit 16GB Speicher, das nur mit WiFi ins Internet kann, kostet Apple in der Herstellung weniger als die Hälfte, wenn man einer Aufstellung von iSupply Glauben schenken darf. Am 64GB 3G iPad verdient Apple sogar fast 500 Dollar.

Dieser 27 Zoll Dell U2711 Monitor kommt uns irgendwie bekannt vor

Der Dell U2711, den es ab sofort für 1.100 Dollar zu kaufen gibt, scheint der Monitor unserer Träume zu sein. Schließlich hat er doch eine Auflösung von 2560×1440 Pixeln, 100 Prozent Darstellung des RGB-Farbraums, 6 Millisekunden Antwortzeit und eine fensterfreundliche matte Oberfläche. Es gibt nur einen winzigen Haken.

Stehen massive Preissenkungen im iTunes-Store an?

Die Financial Times spekuliert darüber, dass Apple den Preis für TV-Serien in Kürze auf einen US-Dollar je Folge senken könnte. Weil die Preise im US-Store und in der deutschen Ausgabe korrelieren ist das auch für Kunden hierzulande interessant.

Skins dekorieren Hochhäuser, erzeugen Strom und sammeln Regenwasser

Schönheit liegt bekanntlichermaßen im Auge des Betrachters. Insofern will ich das Aussehen vor allem der kurz nach dem letzten Weltkrieg gebauten Bürohäuser nicht werten. Aber mit den von Architekturspezialistin LAVA vorgestellten Skins könnten auch ältere Immobilien zu modernen Highlights der Innenstädte werden.

Augmented Reality wird nützlich sein, kann übel aussehen

Bisher ist Augmented Reality einigen Smartphones vorbehalten. Sie nehmen ein Bild ihrer Umgebung auf und blenden dort zum Kontext passende Informationen ein. Mangels entsprechend aufbereiteter Informationssammlungen sind die Ergebnisse aber noch von begrenztem Nutzwert. Architektur-Student Keiichi hat sich Gedanken darum gemacht, wie Augmented Reality in der Zukunft aussehen könnte und dazu ein beeindruckendes Video erstellt.

Beheizte Stiefel sind gar nicht so heiß

Während Gadget-Fans sogar spezielle Winterjacken im Fachhandel finden scheint es so, als müssten unsere Füße weiterhin frieren. Stephen Regenold vom Blog Outside hat seine Füße zwei Monate lang in Columbias 250 US-Dollar teure, von Lithium-Ionen-Akkus beheizte Stiefel gesteckt. Bei seinem Selbstversuch kam er zu wenig befriedigenden Ergebnissen.

Erste Hinweise auf Apples Pläne in Sachen mobile Werbung

Manchmal sind es die kleinen Hinweise: Apple hat einen „App Store Tip“ für Entwickler veröffentlicht der darauf hinweist, dass künftig Apps zurückgewiesen werden, die Standortinformationen der Nutzer hauptsächlich dazu verwenden, um es Anzeigenkunden zu ermöglichen, auf diesen Standort bezogene Werbung zu schalten. Damit sollen aber nicht die Nutzer geschützt werden.

Der große Fall im Guggenheim-Museum

Für die Architekten von JDS ist es wohl die beste Idee überhaupt: Eine Trampolin-Netzspirale, die die Besucher vom obersten Stock des Guggenheim-Museums ins Erdgeschoss befördern kann. Das finden wir natürlich ziemlich cool und Unfallopfer suchende Anwälte sicherlich auch.

Farbwechsel ohne Pinsel

Seht ihr diese Mauer aus bunten Quadraten? Es ist eigentlich ein Design-Konzept, bestehend aus einer Reihe von kleinen, rechteckigen Tafeln, die so verändert werden können, wie es deinem Designwunsch gerade entspricht. Oder um böse Sachen zu artikulieren.

Pariser Metro-Tickets bekämpfen das Empire als X-Wings

Ich bin weder künstlerisch veranlagt noch widme ich der Bahn, mit der ich zur Arbeit fahre, besondere Aufmerksamkeit. Rein, hin, raus – Ihr wisst schon.Der französische Künstler Hubert de Lartigue ist da anders. Er verwandelt Metro-Tickets mit Hilfe der Kirigami-Kunst in X-Wing Fighter, und das ganz ohne Klebstoff.

Das JooJoo Tablet schlägt zurück!

Nachdem das iPad für $499 angekündigt worden war, fragten viele „Was ist mit JooJoo?“ dem ersten $499 Web Tablet, ursprünglich bekannt als CrunchPad. Nun, es ist noch da und es kommt bald!