(Bild: Apple)

Apple: Private Daten landen unfreiwillig in iCloud

Wie der in Berlin lebende, amerikanische Sicherheitsspezialist Jeffrey Paul mitteilt, speichert Apples neues Betriebssystem OS X 10.10 Yosemite ungesicherte Dokumente standardmäßig in der iCloud ab. Angesichts der Funktion Continuity, mit der man beispielsweise das Bearbeiten eines Dokuments auf dem iPad direkt auf dem Mac fortsetzen kann, war eine solche Speicherung in der Cloud bereits zu vermuten. Nichtsdestotrotz bedeutet es die Übermittlung sämtlicher geöffneter Dokumente an Apple-Server.

Apple verdient am iPad Air 2 etwas weniger als beim iPad Air

Apples iPad Air 2 kostet genauso viel in der Herstellung wie das erste iPad Air, aber die Gewinnmarge ist leicht gesunken, weil Apple die Modelle mit mehr Speicher günstiger verkauft. Das geht aus einer Analyse der Experten von IHS iSuppli hervor, die das Tablet auseinandergenommen und seine Einzelteile bewertet haben.

(Bild: Apple)

So startete Apple Pay

Mit Apple Pay, dem Bezahldienst, den Apples neue iPhone-6-Modelle dank des NFC-Chips ermöglichen, können Kunden in den USA seit wenigen Tagen mit ihrem iPhone bezahlen. Allerdings leidet das intuitive Prinzip noch an einigen Kinderkrankheiten seitens der Partner.

Rekord: Apple-1 für 905.000 Dollar versteigert

In New York wurde ein funktionsfähiger „Apple Computer 1“ für einen Rekordpreis von 750.000 Dollar versteigert. Zusammen mit den Auktionsgebühren bezahlte das Henry Ford Museum 905.000 Dollar (712.991 Euro) für das seltene Stück Technik-Geschichte. Damit hatte das britische Auktionshaus Bonhams, das von einem Erlös zwischen 300.000 und 500.000 Dollar ausging, nicht gerechnet.

iFixit: Apple iPad Air 2 – Hoffentlich geht nichts kaputt!

So schön und schnell das Apple iPad Air 2 auch sein mag, kaputt sollte es nicht gehen. Denn wie die Tear-Down-Experten von iFixit heraus gefunden haben, lässt sich das iPad Air 2 genauso schlecht reparieren, wie sein Vorgänger. Es erhält von iFixit nur 2 von 10 möglichen Punkten. Auch ansonsten kamen einige interessante technische Details ans Licht.

Jailbreak für iOS 8

Der Jailbreak des aus China stammenden Pangu-Teams entsperrt jegliche Mobilgeräte, die zu iOS 8 kompatibel sind. Dabei soll es keine Rolle spielen, ob sie mit iOS 8.0 oder einer upgedateten Version betrieben werden. Der Jailbreak nutzt Kernel-Bugs in Apples aktuellem Mobilbetriebssystem, die das Pangu-Team nach eigenen Angaben selbst gefunden hat.

(Bild: Gizmodo)

Erster Test: Apple iPad Air 2 – flach, scharf, unfassbar schnell [Video]

Eines ist schon jetzt klar, das Apple iPad Air 2 setzt die Messlatte für 10 Zoll Tablets auf ein neues Level. Dabei sind hier keine revolutionären Änderungen zu erwarten. Wie auch. Wenn man es ganz genau betrachtet, sind 10 Zoll Tablets mit dem Formfaktor eines – nun ja – iPads zu Ende entwickelt. Trotzdem: Was Apple mit dem iPad Air 2 abliefert, kann sich auf jeder Ebene sehen lassen. Trotzdem lohnt sich die Investition in ein Apple iPad Air 2 nicht für jeden. Unser erster Test.

Apple iPhone: 6 Apps, die TouchID nutzen

Die TouchID von Apple macht wirklich was her. Ihr könnt euer Smartphone wie ein Geheimagent entschlüsseln und erhaltet zusätzlich zum „Coolness-Faktor“ noch eine weitere Sicherheitsbarriere. Doch eigentlich kann die TouchID noch viel mehr. Wir zeigen euch sechs Apps die aktuell auf den Fingerabdrucksensor von Apple zurückgreifen.

Menschliche Eizelle, via Creative Commons on Flickr: Ed Uthman

Apple und Facebook zahlen weiblichen Mitarbeitern das Einfrieren ihrer Eizellen

Erst die Karriere, später kommen Kinder. So stellen es sich offenbar derzeit einige Frauen vor – und viele Unternehmen. Denn weibliche Mitarbeiter haben mit dem Vorurteil zu kämpfen, mittelfristig sowieso schwanger zu werden und das Unternehmen zugunsten der Familie zu verlassen. Facebook und Apple zahlen Mitarbeiterinnen nun offenbar das Einfrieren ihrer Eizellen, um den Kinderwunsch auf unfruchtbarere Zeiten zu verschieben.

Mac Mini

Neuer Mac mini ab kommender Woche ab 519 Euro

Apple hat heute eine Aktualisierung des Mac mini vorgestellt, die dem Mac bei einem neuen, niedrigeren Einstiegspreis einen größeren Mehrwert verleiht. Mac mini bietet nun Intel Core Prozessoren der 4. Generation, eine um bis zu 90 Prozent schnellere, integrierte Grafik, 802.11ac WLAN und Thunderbolt 2.