Neues Leben für die Glühbirne

Im Rahmen der allgemeinen Planetenrettungsaktivitäten dürfte die klassische Glühbirne ja bald noch vor dem Eisbären von der Bildfläche verschwunden sein – ein Trend, gegen den sich Licht-Designer Jörn Kreienbringck mit Bulbs Unlimited vehement stemmt.

Küchen-Computer

Die Küchenhaube Imago+ von Faber kann noch deutlich mehr als einfach nur Kochgerüche von den Töpfen absaugen – tatsächlich befindet sich in dem Gehäuse auch noch ein veritabler Multimedia-PC.

Lego in der Küche

Silikonformen für Stieleis gibt es viele, und hier kommt nun die Legoversion: Drei Legomännchen mit gelbem Stiel. Wer es lieber klotzig mag, der kann auch das Sechserset für Puddings oder Minikuchen wählen (Foto in der Fortsetzung) und zum Angeben auf dem Pausenhof…

Die klimatisierte Schublade

Besitzer so einer integrierten Wärmeschublade können sich meines Neides sicher sein. Klar, man kann auch das Backrohr zum Wärmen von Tellern und Speisen nutzen, aber eben nur dann, wenn es gerade nicht in Gebrauch ist. Die Electrolux Lade ist mit Temperaturen zwischen knapp 27 und knapp 100 Grad beheizbar und hat sogar einen Regler für […]

Wenn’s ein bisschen größer sein darf …

… kann man sich die Huge Digital Wall Clock hinhängen, die die aktuelle Uhrzeit unübersehbar anzeigt, dabei aber eigentlich auch noch – zumindest gerade so – als Wandschmuck durchgehen könnte.

Fix gekocht ohne Rauch (?)

Beim Thema „Neue Technologien in der Küche“ herrscht bei uns ja bekannterweise eine gewisse Fraktionierung. [bda] befindet alles von der Mikrowelle an aufwärts für Satan, ich selbst bin maßvoll fortschrittsgläubig, und [fe] isst, was auf den Tisch kommt. Beim Nu-Wave Infrared Tabletop Oven allerdings dürften wir in vorsichtiger Skepsis vereint sein, denn allzu wundersam sind […]

Wachsende Tischmöglichkeiten

Oh ja, da hat die Swissmiss völlig recht, der Crescendo C2 Tisch ist wirklich bewundernswert und tatsächlich ein Möbelstück zum Verlieben. Nicht nur, dass – dem Namen entsprechend – er in der Lage ist mitzuwachsen, man kann ihn auch so verändern, dass er entweder als Tisch, Stehpult oder Sekretär genutzt werden kann. Sehr toll. Auch […]

Philips kreuzt Wecker und Digi-Bilderrahmen

Es gibt ja Leute, die so richtig drauf stehen, ein (am besten noch kleines) Teil für schlichtweg Alles zu haben. Ich persönlich finde es eigentlich gar nicht so schlecht, alles mehr oder weniger Einzeln zu haben, das ist meist handlicher und auch nicht so tränenreich bei eventuellem Verlust. Diesem Philips Wecker hier wollen wir es […]

Lärmkugel

Das „Oh by Tutondo“-Multiroom-System verspricht zahlungskräftigen Käufern, ihre gesamte Behausung mit Hilfe einer zentralen Anlage und den hier zu sehenden Satellitenlautsprechern zu beschallen.

Die Rückkehr des Eierkartons

Menschen, die sich noch an die Zeiten erinnern können, als man Partykeller, Übungsräume und ähnliche Gemächer mit Pappkartons an Wänden und Decken versah, dürften angesichts dieser Wandverkleidung namens „Accustica“ einen schönen Nostalgie-Flash bekommen.

Tischuhr

Hier muss man zwei Mal hinsehen: Es handelt sich auf dem Bild nämlich mitnichten um eine Armbanduhr, sondern um einen Tisch – der aber ebenfalls die Zeit zeigt. Das Möbel misst 80 x 230 cm, ist also nicht einmal klein, und ist auch in Chrom und Gold zu haben. Als Uhr zeigt sie neben Stunden […]

Cylonen zum Frühstück

Da schmeckt das frisch verbrannte Brot doch gleich nochmal so gut, wenn auf ihm der Kopf eines notorischen Menschheitsbedrohers abgebildet ist … Wer aber einen Battlestar Galactica-Toaster sein Eigen nennen will, muss sich sputen, denn das 65-Dollar-Gerät wird von NBC Universal Store am 29. Juli nur in streng limitiertr Stückzahl unters Sternenvolk gebracht. [dj] [Likecool]

Phoenix aus der Asche des Radios

Com One behauptet frech, mit dem Phoenix WiFi Radio das Radio neu erfunden zu haben. Und auf eine gewisse Weise haben sie sogar recht, denn vorbei sind die Zeiten, in denen man auf den Empfang klarer FM oder AM Signale angewiesen war, um Radio hören zu können. Gut, dafür braucht man Internetzugang. Kabellos hat man […]

Instant Weinkühler

Vor Jahren, als es noch wochenlang heißer Sommer war, fand ich doch tatsächlich einmal Gefallen an Wein. Rotwein, natürlich, Weißwein kann ich einzig zum Risotto kochen gebrauchen, trinken kann ich den nicht. Meine Wahl fiel auf einen schönen leichten Sangiovese, und das allerbeste daran war, dass er einfach hervorragend zum Grillgut gemundet hat, vor allem […]

Der persönliche Kristalleuchter

Mehr ist halt manchmal doch eben einfach mehr, und nicht nur der nahezu hundertprozentige Garant für schlechten, überbordenden Geschmack ohne Stil, dafür aber mit viel finanziellem Aufwand. Kristall-Lüster in außergewöhnlichen Formen, Totenkopf, AK-47, Riesenspinne oder was der Kunde eben so will, stellt Rock and Royal Custom Chandeliers her. Alles einzig und allein eine Frage des […]

Mein Heim ist mein Körper

Das Pariser Designstudio 5.5. Designers hat den Einfall gehabt, das Mobiliar, das man sich so in die Wohnung stellt, wirklich individuell zu gestalten. Was zum Beispiel bedeutet, dass die oben zu sehenden Lampen den Augäpfeln ihres Besitzers nachgebildet sind.

Tafelsilber mit bleibendem Eindruck

Wunderschön ist Kathryn Hintons „Non Sharing“-Tableware! An den Spitzen der Gabeln sind kleine Metallbuchstaben angebracht, die auf dem Teller bereits Spuren hinterlassen haben. Mich würde interessieren, ob auch ein normaler Gebrauch (also ohne Hammer) auch …

Ein Bienenstock für Bücher

Die Idee mit den Waben ist garantiert nicht neu, aber trotzdem sehr ansprechend, weil sich das Prinzip Regal auf sehr angenehme Weise vom Prinzip Rechteck löst. Zudem erscheinen mir Bienenwaben für eine Bibliothek sehr passend, in der griechischen Mythologie soll der zweite Tempel in Delphi, ein Ort an dem man schließlich Weisheit suchte, von Bienen […]

Ordnung halten im Weltraumzeitalter

„Wenn Du nicht aufräumst, darfst Du auch nicht mit zum Mars!“ – bis Erziehungsberechtigte ihre Schutzempfohlenen mit einer derartigen Drohung drangsalieren können, wird zwar noch etwas Zeit vergehen, aber üben könnte man ja schon mal mit diesem Kinderzimmer-Medienschrank.

Yoyo (be)leuchtet heim

Catarina von Metérn und Lisa Lindström haben diese Bodenlampe namens YoYo entwickelt, die eigentlich (also bis auf das Leuchtelement) das ist, was ihre Name verspricht. Die transparente, kreisförmige Lampe mit einem Durchmesser von 45 cm hängt an einem 16 Meter langen Kabel, das sich um ihre Mitte wickelt, und lässt sich so auch in großflächigen […]