Auch Apple wurde Opfer eines Hackerangriffes

Jetzt also auch Apple! Nachdem Facebook zugegeben hatte, Opfer eines Hackings-Angriffs geworden zu sein, räumt nun auch Apple ein, dass mehrere Mitarbeiter durch Hacker kompromittiert wurden. Reuter berichtet, dass die Schadsoftware über ein Website für Software-Entwickler verteilt wurde und die unbekannten Hacker eine Sicherheitslücke in Java-Plug-In nutzten. Seit gestern Abend stehen Sicherheits-Updates bereit, um die Sicherheitslücken zu schließen.

Jobs: „Niemand will einen Stylus!“ [Video]

Als Steve Jobs 2007 das erste Iphone präsentierte war klar, dass keiner mehr einen Stylus haben wollte, also eine Art Stift mit dem man den Touchscreen eines Smartphones bedienen kann. Doch das galt noch zu einer Zeit in der es nur resistive Touchscreens gab, die sich nur durch mechanischen Druck bedienen ließen. 2007 sah man […]

Nissan Leaf als Prototyp für autonome Autos

Britische Wissenschaftler wollen autonome Autos erschwinglich machen [Video]

Selbstfahrende, also autonome Autos kennen wir dank Google ja schon ganz gut. Das Problem bei einer möglichen Serienfertigung eines Tages dürfte aber die teure Sensorausstattung der Fahrzeuge sein – mal ganz von den klobigen Dachaufbauten abgesehen, die jedem Fahrzeugdesigner Tränen in die Augen treiben dürften. Deswegen arbeiten Wissenschaftler jetzt an einem System, das deutlich billiger und unauffälliger daherkommen soll.

Gerüchtesammlung: Alle geheimen Apple-Produkte

Ihr habt sicher von der iWatch gehört, die Apple entwickeln soll. Vielleicht kommt sie ja wirklich. Aber auch über zahlreiche andere Produkte wird spekuliert. Wir haben eine Liste über alle Geräte zusammengestellt, an denen Apple angeblich im Geheimen arbeitet.

Apple macht MacBook Pro billiger

Apple hat die Hardware der MacBook Pro Retina-Modelle leicht überarbeitet und die Preise etwas runtergeschraubt. Je nach Modell und Konfiguration kosten die Notebooks bis zu 650 Euro weniger als zuvor.

Tim Cook schwärmt vom iPad und gibt Einblicke in Apples Unternehmenstrategie

Apple-Chef Tim Cook spricht auf der veranstalteten Konferenz Technology and Internet in San Francisco, veranstaltet von Goldman Sachs. Dabei gibt er einige Einblicke in seine Unternehmensstrategie und schwärmt vor allen von einem Gerät: dem iPad. Cook: „Das iPad ist das Aushängeschild der Post-PC-Ära. (…). Es schafft ein atemberaubendes Nutzererlebnis. Wir stehen aber noch am Anfang des Spiels.”

Meindl: Einziehbare Spikes für Bergschuhe

Ähnlich wie Schneeketten bei Autos sollen Spikes an Bergschuhen helfen, durch tiefen Schnee oder Eis zu kommen, ohne zu straucheln. Auf normalen Wegen sind Spikes aber hinderlich. Meindl hat nun Schuhe mit einziehbaren Krallen entwickelt.

Die urkomischen Webdesigns von Geocities [Galerie]

Wenn es eine Hölle für schlechtes Webdesign gab, dann war das der Freehoster Geocities, auf dem jeder Webseiten gestalten konnte. Leider fror diese Hölle über und wurde von Yahoo eingestellt. Eine Website lässt die alten Seiten wieder aufleben. Zum Gruseln!

Sonos Playbar: Drahtloses Musiksystem für die Heimkinoanlage

Sonos will mit der Playbar nun auch die Heimkinobeschallung erobern. Die Soundbar wird unter den Fernseher gestellt und mit nimmt mit ihm über ein optisches Kabel Kontakt auf. Mit dem Subwoofer und den Lautsprechern wird drahtlos zusammengearbeitet, was die Aufstellung im Wohnzimmer vereinfachen soll.

Bild der Produktionslinie für das vermeintliche iPhone 5S

Mögliche iPhone 5S-Fotos geleakt? Möp, doch nicht.

Entgegen anderslautenden, völlig absurden Berichten, dass Apple das iPhone für immer in die Mottenkiste packt, hat 9to5Mac einfach mal diese Schnappschüsse aus dem Hut gezaubert, die nach ihren Aussagen eine Produktionslinie bei Foxconn zeigen. Und auf dieser Produktionslinie sehen wir – jap – das nächste iPhone. Also das iPhone 5S. Vielleicht.

Gerücht: Apple will Smart Watch produzieren

Hegt Apple konkrete Pläne bezüglich einer Armbanduhr mit iOS? Laut Informationen des Wall Street Journal soll sich Apple mit Foxconn über die Produktion einer Smart Watch unterhalten haben. Allein dieses Gerücht sorgte dafür, dass die Apple-Aktie kurzzeitig um sechs Prozent stieg.