BMW 4219ELi

Mit der Studie BMW 4219 ELi wird ein Jungentraum wahr – zumindest ein bisschen

Ich glaube, damit hat BMW seinen Slogan „Freude am Fahren“ neu definiert. Die BMW-Designabteilung hat den Traum des vierjährigen amerikanischen Jungen Eli wahr gemacht und einen BMW mit 42 Rädern, 19 Motoren und drei Fahrerplätzen designt – Allradantrieb versteht sich natürlich von selbst. Zu schade, dass der „BMW 4219ELi“ wohl nie in Serie gehen wird. So bleiben uns wohl nur der Traum des Autos sowie ein cooles Facebook-Bild erhalten.

Popticals Demo

Popticals: Faltbare Sonnenbrille für die Tasche

Gebogene Sonnenbrillen schützen am besten vor Blendungen, so gut es eben geht, wenn man nicht gerade einen kompletten Helm mit Maske tragen will. Aber die gebogenen Gläser machen sie auch sperrig und schwer zu verstauen, wenn man sie gerade mal nicht trägt. Daher hat eine Firma namens Visoptical ein neues Design entwickelt: Eine Sonnenbrille mit einem cleveren Schienensystem, das zu einem kleinen Päckchen zusammengefaltet werden kann.

Darstellung des Speicherplatzes bei Surface Pro und MacBook Air

Wer hat mehr Speicherplatz? Surface Pro oder MacBook Air?

Jeder lacht das Surface Pro aus, weil es so viel von der Festplatte für das System beansprucht. Gerade einmal 90 GB freien Platz für den Benutzer soll es in der 128 GB-Variante haben (Ursprünglich berichtet wurden sogar nur 83 GB, aber das wurde nochmal aufgepumpt). Wohin zum Teufel sind aber die anderen 28 GB gewandert? Naja, man könnte die gleiche Frage aber auch beim 128 GB Apple MacBook Air stellen. Das hat nämlich auch nur 82 GB freien Speicherplatz. Na sowas aber auch.

Die LED-Wand in einem Kinderkrankenhaus

LED-Tiere leben in der Wand eines Kinderkrankenhauses

Das ist doch zauberhaft: Das Jason Bruges Studio hat eine interaktive Installation gebastelt, die auf Berührung reagiert und digitale Tiere in einem Kinderkrankenhaus aufdeckt. Das Design ist wirklich genial, hinter den Tapeten des Regenwalds verbergen sich 70 Panels mit 72.000 LEDs, die beim Programmstart die Wände so aussehen lassen, als würden Tiere durch den Wald ziehen.

Brando: LED-Lampe zum Auspusten

Was sieht aus wie eine Petroleumlampe, lässt sich auspusten und wird nicht heiß? Die USB Blowing Control LED Lamp, in der eine LED sitzt, die einen innovativen Ausschalter besitzt. Und als einzige Lampe der Welt kann man sie mit Pusten auch wieder einschalten.

Victorianischer Schnurrbart-Löffel

Ein Schnurrbart ist heutzutage ja so ziemlich das Letzte, was man freiwillig im Gesicht haben will, vor allem wenn man unter 30 ist und für voll genommen werden will. Aber es gab mal eine Zeit, da war ein edler und gepflegter Schnurrbart ein Statussymbol, und dieser edle Schnurrbartlöffel erinnert an diese gute alt(modisch)e Zeit.

Das iPad aus der Zukunft [Galerie]

Die Zeit der iPad-Gerüchte hat längst begonnen. Doch dieses iPad-Konzept ist alles andere als ein Gerücht – es ist reine Fiktion und unserer Zeit Jahre voraus. Aber mal ehrlich: Die transparente Vision des iPads aus der Zukunft von Designer Ricardo Luis Monteiro Afonso hat uns mächtig beeindruckt!

Honda integriert Apples Siri in seine Autos

Honda will in drei seiner Automodelle zukünftig Apples Sprachassistentin Siri integrieren. Dadurch soll der Fahrer seinem Smartphone Anweisungen geben können ohne die Hände vom Lenkrad nehmen zu müssen. Bei den drei Modellen soll es sich um um den Honda Accord 2013 und die Acura-Modelle RDX und ILX 2013 handeln.

E-Ink-Tastatur – flexibel, stromsparend und verdammt schick [Galerie]

Das Produktkonzept einer E-Ink-Tastatur lässt die Herzen vieler designverliebten Geeks höher schlagen. Ähnlich wie bei der schon seit Jahren durch die Medien geisternden Optimus-Tastatur von Art Lebedev mit einem Bildschirm hinter den Tasten soll sich das Tastenlayout auch hier dem jeweils geöffneten Programm an passen – nur eben mit einem stromsparendem E-Ink-Display.

Cookie Coffee Cup – Die Kaffeetasse zum Aufessen

Jeder Deutsche trinkt im Schnitt 21 Tassen Kaffee pro Woche, das sind über 150 Liter pro Jahr. Damit ist Kaffee das am meisten konsumierte Getränk in Deutschland. Doch gerade der Kaffee To-Go verursacht nicht unerheblichen Müll. Wenn es nach dem Designer Enrique Luis Sardi geht, soll das bald ein Ende haben. Denn Sardi hat eine Kaffeetasse erfunden, die nach dem Kaffee trinken einfach aufgegessen wird.