Anti-Kopier-Chip in Apples Lightning-Kabel

Wer ein iPhone 5 hat und nach einen preiswerten Lightning-Kabel sucht, der dürfte ein Problem haben. Ein Chip im Kabel verhindert, dass billige Nachahmer einfach die Technik nachbauen. Der Chip wurde nun intensiv durchleuchtet.

8 umweltfreundliche und coole Designerstücke aus Kork

Kork ist leicht, haltbar und sehr vielfältig zu benutzen. Designer haben dieses Material ähnlich wie Bambus wiederentdeckt und bauen es in extravagante Gegenstände ein. Baumhäuser, Stühle, Kaffeemaschinen, USB-Sticks, iPad-Hüllen und vieles mehr gibt es bei uns zu sehen.

iFixit: Fragiler iPod Nano schwer zu reparieren

iFixit hat die siebte Generation des iPod nano zerlegt um sich die Innereien etwas besser anzusehen. Die Bastler veröffentlichen auch Reparaturanleitungen – doch es wird bei diesem hochintegrierten Gerät kaum möglich sein, selbst Hand anzulegen.

Übersetzung der iTunes-AGB

Für alle, die nicht mit dem modernen Hip-Hop-Slang klarkommen, ist RapGenius eine Art Übersetzer. Und was könnte mehr mit unverständlichem Slang vollgepackt sein, als die „Terms of Service“ von iTunes?

Enttäuschung bei Wal-Mart: Zeichenblock statt iPad

Stellt euch vor, ihr seid so aufgeregt wie ein 15 jähriges Mädchen, dessen Mutter zum Geburtstag ein iPad mit nach Hause bringt. Und stellt euch jetzt den Shock vor, wenn ihr die Verpackung öffnet und anstatt des iPads nur ein Paket Schreibpapier seht. Dieses Szenario ist Courtney Akers aus Texas passiert.

Neu trifft alt: Moderne Steinwerkzeuge aus dem Pleistozän

Moderne Steinwerkzeuge: Schicke Tools für Neandertaler

„Ugha Ugha“ würde der handwerklich interessierte Neandertaler sagen, wenn ihm dieses schicke Werkzeug vor rund 200.000 Jahren bereits zur Verfügung gestanden hätte. Übersetzt heißt das (äußerst grob): Wow! Was für schöne und praktische Werkzeuge, die die beiden Designer Ami Drach und Dov Ganchrow da entwickelt haben!

Das neue Apple-Motto: Es funktioniert nicht einfach

Einige Leute zahlen bereitwillig für unausgegore Funktionen obskurer Gadgets. Sie sind Early Adopters und wissen ganz genau, dass die Dinge, die sie kaufen, nicht perfekt funktionieren. Fehler und Pannen sind nicht ungewöhnlich. Werden sie künftig bei Apple einkaufen?

Remotoscope: Ferndiagnosen mit dem iPhone Otoskop

Forscher der Georgia Tech und der Emory Universität haben einen Kamera-Aufsatz für das iPhone entwickelt, mit dessen Hilfe sich das Smartphone als Otoskop verwenden lässt. Damit nicht genug, können dadurch entstandene Aufnahmen zur ärztlichen Begutachtung online an den Doktor des Vertrauens übermittelt werden.

Dietikon: Schweizer Stadt macht einen auf Auenland

Wer sich wie ich bereits auf den ersten Blick in die Behausungen der Hobbits verliebt hat, der wird sich freuen zu hören, dass es derartige Wohnräume tatsächlich gibt – zwar nicht im Auenland, dafür aber mit künstlichem See, unterirdischem Parkplatz und in äußerst energieeffizienter Ausführung.

iPad-Uhr: Apple und SBB schließen Lizenzvereinbarung

Das Besitzer eines iPads durch Apple erst mit der dritten Geräte-Generation in den Genuss eine Uhr-Anwendung kommen sollten ist zwar nicht unbedingt nachvollziehbar, wohl aber rechtens. Ganz anders verhält es sich da mit dem Design der Uhr, für das sich Apple kurzerhand dem der SBB-Uhren bedient hat – eine Entscheidung, für die das Unternehmen nun Lizenzgebühren bezahlen wird.