Apple Watch (Bild: Gizmodo)

Apple Watch beeinflusst wohl Verkäufe von Schweizer Uhren negativ

Spätestens der im Frühjahr ausgebrochene Hype um die Apple Watch rückte die Frage in den Fokus, ob smarte Computeruhren die traditionellen Armbanduhren verdrängen würden. Von einer sicheren Antwort ist man freilich noch zahlreiche Jahre entfernt – der aktuelle Trend im Bereich der teuren Uhren deutet allerdings auf einen Vorsprung der Smartwatches hin.

(Bild: Pioneer)

Pioneer launcht Android Musik-Player für 500 Dollar

Eigentlich hat man mit seinem Smartphone immer ein simpel zu bedienendes Musikwiedergabegerät dabei, das via Internet sogar Millionen von Songs abspielen kann. Manchen Personen genügt die Audioqualität der meisten Mobiltelefone aber nicht, weshalb sich auf dem Markt Geräte wie der neue Android Music Player von Pioneer finden.

(Bild: Strawberry energy)

Smarte Parkbank mit Solarzelle lädt Smartphone & Co.

Jeder dürfte es schon einmal erlebt haben. Man ist unterwegs und der Akku des Smartphones ist fast leer. Hat man kein Akkupack oder -case dabei, steht man schnell ohne Saft da und kann nicht mehr telefonieren, chatten oder navigieren. Dies könnte sich in Zukunft ändern, denn die Firma Strawberry Energy hat eine smarte Parkbank entwickelt, an der ihr unterwegs eurer Smartphone aufladen könnt.

(Screenshot: Übergizmo.com)

Asus launcht App zum Erstellen eigener Watchfaces

Anders als bei normalen Armbanduhren lässt sich bei Smartwatches das Ziffernblatt, auch Watchface genannt, simpel wechseln. Meistens sind mehrere solcher Watchfaces vorgefertigt im Speicher der Computeruhr vorhanden. Smartwatch-Hersteller Asus hat nun eine App veröffentlicht, mit der man die digitalen Ziffernblätter selbst gestalten kann.

(Bild: Blocks Wearables).

Erste modulare Smartwatch in unter einer Stunde über Kickstarter finanziert

Die erste modulare Smartwatch für das iPhone und Android hat sein Finanzierungssziel von 250.000 Dollar in kürzester Zeit erreicht. Inzwischen haben die Kickstarter-Kampagne rund 1950 Backer mit über 550.000 Dollar unterstützt. Ab gut 200 Dollar gibt es die Baukasten-Smartwatch Namens Blocks zu kaufen. Die ersten Exemplare will der Hersteller im Mai 2016 ausliefern.

(Bild: TAG Heuer)

So sieht die Smartwatch TAG Heuer Connected aus

TAG Heuer präsentiert am 9. November 2015 seine auf Android Wear basierende Smartwatch Connected aus der Carrera-Serie, die mit einem Intel-Prozessor ausgestattet ist. Die Uhr soll 1.800 US-Dollar kosten. Jetzt gibt es ein erstes Foto der TAG Heuer Carrera.

(Screenshot: Übergizmo)

Light L16 – Eine Kamera. 16 Objektive. 52 Megapixel.

Light zeigt eine Kompaktkamera mit 16 Objektiven. Die 16 kleinen und kostengünstigen 13 Megapixel Objektive entsprechen in etwa solchen aus Smartphones. Bei jeder Aufnahme kommen gleichzeitig 10 dieser Module mit verschiedenen Brennweiten zum Einsatz und werden per Software kombiniert. Dadurch soll die Kompaktkamera den Leistungsbereich einer Spiegelreflexkamera abdecken.

(Bild: LG)

LG zeigt Watch Urbane 2 mit LTE

LG erweitert kontinuierlich sein Smartwatch-Portfolio. Nachdem auf der IFA die goldene Watch Urbane Luxe präsentiert wurde, enthüllte man nun die Spezifikationen zur Watch Urbane 2. Preise und Verfügbarkeit ist man den potentiellen Kunden aber noch schuldig.

(Bild: Logitech)

Logitech stellt Universalfernbedienung Harmony Elite vor

Mit der Harmony-Serie versucht man bei Logitech schon seit Jahren eine Antwort auf die steigende Anzahl an elektronischen Geräten und deren Fernbedienungen zu finden. Nun zeigt das Unternehmen ein neues Modell, die Harmony Elite. Sie wird neben den Unterhaltungsgeräten auch mit Smarthome-Produkten kompatibel sein.

Apple Watch: watchOS 2 kommt am 16. September

Die Apple Watch bekommt schon in wenigen Tagen, nämlich am 16. September ihr erstes großes Update spendiert. Damit können unter anderem Apps von Dritt-Entwicklern nativ auf der Smartwatch betrieben werden. Außerdem wird es mehr Vielfalt durch neue Armbänder und die Apple Watch Sport in Gelb- und Rotgold geben.

(Bild: Übergizmo)

IFA: AKG N90Q – 1.500 Euro-Kopfhörer im Hands-On

Kopfhörer-Hersteller AKG vertreibt ein Premium-Headphone der Extraklasse. Für die N90Q arbeitete man mit Quincy Jones zusammen – einer Legende der Musikbranche mit 27 Grammys und Kooperationen mit Ray Charles, Stevie Wonder, Michael Jackson oder auch Amy Winehouse. Die Messlatte liegt also ausgesprochen hoch, weshalb wir uns einen Eindruck von den N90Q auf der IFA gemacht haben.

Samsung Gear S2 wird wohl zu iPhones kompatibel

Auf der neuen Smartwatch von Samsung läuft eigentlich deren Betriebssystem Tizen. Trotzdem soll sich die Gear S2 nicht nur mit Smartphones von Samsung verbinden können. Nach der Android-Kopplung gab man seitens eines Vertreters des koreanischen Unternehmens nun auch die Verbindungsmöglichkeit mit iPhones preis.