Diese 35.000 Euro teure Liege dreht sich mit der Sonne

Das Leben ist unfair – und ganz besonders deutlich wird das, wenn sich die Sonne genau in dem Moment weg bewegt, in dem man es sich auf einem Liegestuhl bequem gemacht hat. Während gewöhnliche Liegen permanent neu positioniert werden müssen, dreht sich dieses Exemplar von Remmus immer ganz automatisch mit der Sonne.

Drohnen: Mobilfunknetze für die Flugsicherung

Unbemannte Flugobjekte, Drohnen oder auch Quadcopter. Wie auch immer man sie nennt, sie haben in den letzten Jahren enorm an Bedeutung gewonnen. Was gut sein mag, wenn man sich gern witzige Videos über eine Drohne ansieht, die den Hund des Nachbarn terrorisiert. In jedem Fall aber sind sie ein Albtraum für Flugsicherheitsbehörden wie die FAA in den USA. Der neueste Vorschlag: Ein System, bei dem Handynetze zum Einsatz kommen.

Lego: ‚Der Hobbit‘ in 72 Sekunden erzählt

Peter Jackson hätte seine Trilogie von ‚Der Hobbit‘ wirklich auch in einen Film packen können – oder sagen wir zwei. Aber mal ehrlich, rund acht Stunden Filmmaterial für so ein dünnes Buch als Vorlage? Doch die Rettung für Menschen mit kurzer Aufmerksamkeitsspanne kommt und zwar in Form von Lego.

at Bristol Baking chemistry

At Bristol: Was aus Kuchen wird, wenn eine Zutat fehlt

Backen macht nicht nur Freude, sondern ist gleichsam Grundlagen-Chemie. Man vermischt unterschiedliche Zutaten und lässt sie unter Hitzeeinwirkung miteinander reagieren. Das Ergebnis ist im besten Fall essbar. Doch was passiert, wenn man einen Bestandteil wie zum Beispiel die Eier weglässt? At-Bristol hat es ausprobiert.

Menschliche Eizelle, via Creative Commons on Flickr: Ed Uthman

Apple und Facebook zahlen weiblichen Mitarbeitern das Einfrieren ihrer Eizellen

Erst die Karriere, später kommen Kinder. So stellen es sich offenbar derzeit einige Frauen vor – und viele Unternehmen. Denn weibliche Mitarbeiter haben mit dem Vorurteil zu kämpfen, mittelfristig sowieso schwanger zu werden und das Unternehmen zugunsten der Familie zu verlassen. Facebook und Apple zahlen Mitarbeiterinnen nun offenbar das Einfrieren ihrer Eizellen, um den Kinderwunsch auf unfruchtbarere Zeiten zu verschieben.

Mastercard mit Fingerabdrucksensor via gizmodo.com

MasterCard startet Kreditkarte mit Fingerabdrucksensor ab 2015

Berührungsfreie Zahlungen mit einer Kreditkarte haben schon etwas für sich: Man hält die Karte lediglich über ein Terminal und schon hat man bezahlt. Doch nicht immer wird dabei nach der PIN gefragt. Um Missbrauch entgegen zu wirken, hat MasterCard die erste Kreditkarte mit integriertem Fingerabdrucksensor angekündigt.

HEXBUG Circuit Board: Fingerboard mit Fernsteuerung [Video]

Wenn man nicht gerade Tony Hawk heißt, ist es eher unwahrscheinlich, dass man im echten Leben auch nur annähernd so tolle Tricks in der Half-Pipe hinlegen kann, wie mit diesen ferngesteuerten Skateboards. Und bleibt man beim Skaten im Miniaturformat, sinkt auch gleich das Verletzungsrisiko.

Android TV: Google präsentiert den Nexus Player

Zusammen mit dem neuen Mobilbetriebssystem Android Lollipop führte Google auch neue Hardware ein, darunter der Nexus Player von Asus. Das Streaming-Device von Google ist das erste Gerät mit Android TV – eine für Fernseher und Settop-Boxen angepasste Version von Googles Betriebssystem.