Wie war das beim Fußball eigentlich mit dem Effet?

Freistoßspezialisten wie Roberto Carlos, Andrea Pirlo oder Toni Kroos haben viel trainiert, um die Bälle so exakt treten zu können. Sie nehmen Maß, schießen und der Ball fliegt im perfekten Bogen über die Mauer und dreht sich ins Eck des Tores. Doch auf eine technische Komponente haben sie allesamt keinen Einfluss.

Ive: Steve Jobs Firmenphilosophie hat nach wie vor Bestand

Apples Chefdesigner Jon Ivy hat in einem Interview mit der New York Times verraten, dass sich die interne Firmenphilosophie mit Tim Cook als CEO nicht geändert habe. Wie schon zu Zeiten von Steve Jobs stehe das Streben nach Innovation an erster Stelle. Ivy: “Steve hat eine Reihe von Werten etabliert, ebenso wie Leitgedanken, die weiterhin in vollem Umfang Bestand haben.”

Wie Siedlungen im Weltraum wirklich aussehen könnten

Wir sind es gewohnt, in Science-Fiction Illustrationen oder Filmen Siedlungen im Weltraum zu sehen, aber sie sind nicht realistisch. Bryan Versteeg von Spacehabs verwendet wissenschaftliche Prinzipien, um Konzepte zu entwickeln, die eines Tages Realität werden könnten. Die Kalpana „One Space Settlement“ ist eine von ihnen.

George R.R. Martin schreibt euch zu Tode für eine Spende von 20.000 US-Dollar

Das Lied von Eis und Feuer, die Buchserie zum TV-Hit Game of Thrones, ist in aller Munde. Das liegt nicht ausschließlich an der Qualität der Bücher, sondern auch daran, dass Autor George R.R. Martin in regelmäßigen Abständen liebgewonnene Hauptcharaktere über den Jordan schreibt. Wer auch durch seine Feder sterben möchte, der spendet 20.000 US-Dollar für einen guten Zweck.

Sind Hacker das Immunsystem des Internet?

Cyber-Freiheitskämpfer oder einfach nur Kriminelle? Keren Elazari liefert in diesem Video eine interessante Perspektive. Sie behauptet, dass Hacker als das Immunsystem des Internet angesehen werden sollten und eine der wenigen Akteure im Internet, die uns eine Chance gegen staatliche Überwachung geben.

Google startet Street Art

Street View war gestern. Street Art, das neueste Projekt von Google, will mehr zeigen als nur graue Hausfassaden und Straßenkunst aus der ganzen Welt für jedermann zugänglich machen.

So sieht der Eingang zur Hölle aus

So sieht der Eingang zur Hölle aus: direkt neben der Stadt Mirny in der russischen Teilrepublik Sacha (Jakutien) klafft dieses riesige Loch im Boden – 525 Meter tief, bei einem Durchmesser von 1,3 Kilometern.