Moogs neues Theremini hilft beim Treffen der richtigen Töne

Nach seiner Erfindung um etwa 1920 war das Theremin für einen Großteil der Science Fiction-Soundtracks eines halben Jahrhunderts verantwortlich. Sein schummriger Sound ist unverkennbar, aber auch schwer zu produzieren. Bob Moog begann mit dem Verkauf von Theremins in den 1950ern, jetzt hat seine Firma eine neue Version angekündigt.

Wie ein Rover nach zehn Jahren auf dem Mars aussieht

Seit letzter Woche hat Opportunity ein ganzes Jahrzehnt auf dem Mars verbracht. Nicht schlecht für eine Mission, die zunächst für drei (Erd-)Monate angesetzt war. Zur Feier des Tages veröffentlichte die NASA diese Aufnahme, auf der man sieht, wie viel Marsstaub der Rover in der Zwischenzeit angesammelt hat.

Stephen Hawking: Schwarze Löcher gibt es nicht

Der britische Physiker Stephen Hawking hat im Bestreben, den wissenschaftlichen Streit um Schwarze Löcher weiterzubringen, kurzerhand den Ereignishorizont abgeschafft. Damit postuliert er gleichzeitig ein Ende der Schwarzen Löcher, wie sie allgemein in der Wissenschaft angenommen werden.

Seifenblasen, die gefrieren können?

In diesem Video wird beeindruckend gezeigt, wie Seifenblasen gefrieren wieso sie einer Temperatur von unter -4°C nicht Stand halten können und das wie man bei einer Eiseskälte noch Spaß haben kann.

Datenklau: Spur der E-Mail- und Passwortdiebe führt nach Osteuropa

Vor einigen Tagen vermeldete das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik einen Diebstahl von 16 Millionen E-Mail-Adressen und Passwörtern. Erste Indizien deuten nun daraufhin, dass für den Datenklau Cyberkriminelle aus Osteuropa verantwortlich seien. Bis jetzt scheinen die Daten noch nicht für kriminelle Aktivitäten genutzt worden.

Nichts als E-Mails: Fehler in der Google-Suche sprengt ein privates E-Mail-Konto

Am vergangenen Freitag muss sich David Peck wohl ein bisschen so gefühlt haben wie Bruce in „Bruce Allmächtig“: Ein Problem mit Gmail führte dazu, dass tausende von E-Mails in seinem privaten Hotmail-Account landeten. Denn bei einem Klick auf eines der ersten Suchergebnisse von „Gmail“ bei Google war seine Adresse bereits im Empfänger-Feld eingetragen.

Blick auf den Bildschirm: Das UI-Design der Star-Wars-Raumschiffe [Video]

Wenn sich in Filmen jemand an einen Computer setzt oder ähnliche Geräte benutzt, erhaschen wir oft einen Blick auf die entsprechende Benutzeroberfläche des Gadgets. Die meisten davon sehen irgendwie komisch aus, nach grausiger Kopie oder gruseliger Eigenentwicklung. Noel Rubin, UI-Designer von Star Wars Episode 1 und Episode 3 hat sich etwas mehr Mühe gegeben.