Kaffee-Pappbecher mit eingebautem Löffel

Auch wenn es sich unmöglich anhört – ein Designerteam hat es tatsächlich geschafft, den Pappbecher zu verbessern, aus dem ihr euren Kaffee trinkt. Ein abziehbarer Löffel macht den „+4.5 Paper Cup“ einzigartig und praktisch.

Runtastic veröffentlicht Nutzerzahlen

Der Fitness-App und -Hardwareanbieter Runtastic veröffentlichte heute die Nutzerzahlen seiner diversen Angebote. Aus aktuellem Anlass stand Firmengründer und CEO Florian Gschwandtner für ein Gespräch über die Idee hinter Runtastic und Mobile Health zur Verfügung.

Auf dieser Website kann man die Welt bei der Bearbeitung von Wikipedia beobachten

In den vergangenen Minuten bearbeitete jemand auf Wikipedia die “list of killer shark films”, während eine andere Person in Amsterdam den Eintrag für “Amsterdam” änderte. Die Welt ist permanent am herumeditieren von Wikipedia, ob für “Hairtransplantation” oder „Eibach (Dillenburg)“. Auf der Wikipedia Recent Changes Map kann man in Echtzeit beobachten, wo und wie die Welt schlauer wird.

Steampunk Taschenuhr

Steampunk Taschenuhr nutzt Sonnenenergie

Diese Steampunk Taschenuhr trumpft mit vielen Details und einem außergewöhnlichen Design. Dabei ist sie nicht nur rein optisch ein echter Hingucker. Die Uhr wird durch Sonnenenergie betrieben, aber nicht durch eine Solarzelle.

Liberator, via defense distributed

Liberator: US-Behörden lassen Baupläne löschen

Erst vor kurzem veröffentlichte der Jura Student Cody Wilson die Baupläne für eine mit einem 3D-Drucker erzeugte, funktionsfähige Handfeuerwaffe im Netz. Lediglich ein Nagel als Schlagbolzen befindet sich als Metallteil in der Pistole „Liberator“. US-Behörden haben nun die Löschung der Pläne veranlasst.

Jukebox aus Lego gibt der CD-Sammlung neuen Nutzen [Video]

Wer hier hat wohl wann zuletzt eine echte CD gehört? Es ist zwar nicht besonders anstrengend oder kompliziert, eine CD ins Laufwerk zu schmeißen, noch weniger anstrengend oder kompliziert sind aber einfach Dienste wie Spotify oder iTunes. Mit ein klein bisschen technischem Geschick gab der Legobauer Ralph seiner CD Sammlung nun eine zweite Chance.