Keep 32: Ein Molekül soll Zahnlöcher verhindern

Wissenschaftler haben ein Molekül entdeckt, das die Zähne frei von Löchern halten und die Zahnpflege damit für immer verändern soll. Das Molekül wurde dem Anwendungsgebiet entsprechend Keep 32 genannt und soll alle schädlichen Bakterien im Mundraum innerhalb von 60 Sekunden abtöten.

Die Evolution des Webs

Trotz seiner vergleichsweise kurzen Lebensgeschichte blickt das Web schon auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Diese hat ein Team von Google jetzt in der Evolution des Webs in eine interaktive Grafik gepackt. Sie führt von der ersten Ausgabe des HTTP im Jahre 1991 über den ersten Browser Mosaic bis zu den großen Techniksprüngen des Web 2.0.

Gamer-Maus mit Ventilator

Passendes Zubehör für ambitionierter Gamer ist für Anbieter der passenden Hardware in der Regel ein gutes Geschäft. Besonders kreativ zeigt sich Tt esports, ein Ableger von Thermaltake: Mit der Black Element Cyclone Edition sollen schwitzige Maussportler-Hände endgültig der Vergangenheit angehören.

Trap Door Colander: Sieb mit Falltür-Funktion revolutioniert die Küche

Teflon? Selbstreinigende Öfen? Selbst das Klopapier wird blass im Vergleich zu dieser brillanten Innovation, die dieses Plastiksieb mit Falltüröffnung ist. Denn damit lassen sich die Inhalte nachdem sie getrocknet sind ganz einfach in eine Schüssel entladen. Kann bitte jemand die Nobelpreis Leute ans Telefon bringen? Die werden das sicher sehen wollen.

Skateboards – Wiederverwertung als Deckenventilator

Im Notcot’s Experimental Studio suchte man nach einer originellen Lösung, um dem langweiligen Deckenventilator der über ihren Köpfen hing, neues Leben einzuhauchen. Und da sie große Fans von „Gleaming The Cube – Tödliches Risko“ sind, entschieden sie sich, die hölzernen Blätter durch Skateboard Decks zu ersetzen.

Roboter läuft erstmals wie ein Mensch

Wie lernen Babys laufen? Und wie erlangen Menschen mit einer Rückenmarksverletzung diese Fähigkeit wieder? Wissenschaftler der University of Arizona wollen mit dem ersten mechanischen Beinpaar, das den menschlichen Gang imitieren kann, der Lösung dieser Fragen näher gekommen sein.

Kindle Fire – Nächste Version mit besserem Display?

AllThingsD berichtet, dass das nächste Kindle Fire nicht nur dünner und leichter als die aktuelle Version sein wird, sondern auch eine höhere Auflösung von 1280 x 800 Pixeln haben wird. Angeblich peilt Amazon die zweite Jahreshälfte für die Veröffentlichung an. Genauer gesagt das Ende des dritten Quartals.

Cola aus Plastikbeuteln

In einigen Teilen Südamerikas werden teure Softdrinks seit Kurzem in Plastikbeuteln anstatt in Glas- oder Plastikflaschen verkauft. Durch die niedrigeren Herstellungskosten für das Verpackungsmaterial, kann ein niedrigerer Preis für den Verbraucher erzielt werden. Somit können auch ärmere Menschen sich die Limonade leisten.

British Airways will Passagiere googlen

Laut dem London Evening Standard, plant British Airways ein Programm, bei dem Mitarbeiter die Passagiere vor der Reise googlen sollen, um sie schon bei der Ankunft im Terminal persönlich begrüßen zu können.

BitTorrent Downloads über den Browser

BitTorrent ist im Netz mittlerweile stark verbreitet, nicht nur bei illegalen Downloads. Die Einstiegshürde zur Verwendung von Torrents war bisher relativ hoch, da zur Verwendung ein separates Programm benötigt wird. Das soll sich mit BitTorrent Torque ändern.

Sechs Designs, die ohne Computer unmöglich gewesen wären

Nach drei Jahrzehnten Markpräsenz hat Autodesks Software einen deutlichen Einfluss auf die moderne Architektur, Wissenschaft und Kunst genommen. In San Francisco stellt Autodesk in einer Galerie 20 der interessantesten Designs aus. Wir haben uns sechs davon ausgesucht, um sie Euch zu präsentieren.

Fußball trifft Technik: FIFA kündigt Torlinientechnologie an

Heute wurde in Zürich Fußballgeschichte geschrieben. Das International Football Association Board hat sich in einer Sitzung für die Einführung der Torlinientechnologie ausgesprochen. Ab sofort dürfen Schiedsrichter im internationalen Fußball also auf technische Hilfsmittel zurückgreifen.

Roboter nur durch menschliche Gedanken gesteuert

Wissenschaftlern ist es zum ersten Mal gelungen, mit den fMRT Aufnahmen eines Menschen die Bewegungen eines Roboterkörpers zu lenken. Die Verbindung zwischen Mensch und Maschine machte es möglich, einen Roboter in Frankreich mit Hirnscans aus Israel zu steuern.