Koss Kopfhörer nun auch mit iPhone Steuerung

Die neuen Koss Porta Pro KTC Kopfhörer sind nicht wirklich neu, sie sind ein Update der Produktlinie, die schon seit den 80iger Jahren auf dem Markt ist. Nun hat es Koss endlich fertig gebracht, eine Musiksteuerung in die Kopfhörer zu integrieren – wurde auch Zeit!

Vertrauensfrage: Apple testet neue Mitarbeiter durch Arbeit an Fake-Produkten

In seinem Buch „Inside Apple“ schildert Adam Lashinsky die fürchterlichen Arbeitsbedingungen bei Apple. Jetzt scheint eine Aussage eines ehemaligen Apple-Mitarbeiters Lashinskys Bericht zu bestätigen, demzufolge Apple die Vertrauenswürdigkeit neuer Mitarbeiter testet, in dem man diese an Produkten arbeiten lässt, die gar nicht wirklich produziert werden sollen.

USB-Sticks: Albert Einstein merkt sich garantiert alles

Von Mimobot gibt’s schon seit einiger Zeit USB-Sticks in Form fiktionaler Charaktere, zum Beispiel Superhelden. Mit der neuen „Legends“-Serie will man sich hingegen auf die „Superstars der menschlichen Art“ konzentrieren. Erster Kandidat: Albert Einstein.

Bekleidung aus Kaffee wärmt von Außen

Bei den Minusgraden, die derzeit die Republik tiefgefrieren, hält ein Ausflug ins nächste Café nur kurze Zeit warm. Das macht neugierig auf die neuen Klamotten der Firma Virus, die als Stoff aus Kaffeemehl gewonnenes Spandex verwendet.

Boxx: Elektro-Roller im Ikea-Look

Wegen der begrenzten Akkukapazitäten kommt der Aerodynamik bei elektrisch angetriebenen Fahrzeugen eine besonders große Bedeutung zu. Aber warum hat Boxx dann sämtliche Aerodynamik über Bord geworfen und ein derartig kantiges Design auf zwei Räder gestellt, das eher an einen Ikea-Karton erinnert?

Tolles Crowd-Sourcing-Projekt: Star Wars Uncut

Vor zwei Jahren hatte Casey Pugh die Idee zu einem ungewöhnlichen Projekt. Filmfans aus aller Welt sollten jeweils in Eigenregie 15-sekündige Filmclips von Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung“ abdrehen. Die eingesandten Einzelszenen hat der Künstler wieder zusammengesetzt – zu einem einzigartigen Star Wars-Film bestehend aus 437 Einzelszenen.

Erinnerung an die Zukunft

Die Seite Life hat eine fantastische Sammlung von Bildern des Fotografen Fritz Goro zusammengestellt. Goro dokumentierte in der Mitte des 20. Jahrhunderts die sonder- und wunderbaren Ideen aus Wissenschaft, Technik und Industrie.

iPhone- und iPad-Projektor für die Hosentasche

Gerade für Präsentationen ist das Display des iPads doch etwas klein geraten – vom iPhone möchte ich gar nicht erst reden. Wer anderen häufig mal zeigen möchte, was er Tolles auf seinen Apple-Geräten hat, wirft den Inhalt des Bildschirms einfach an die Wand, mit dem Philips PicoPix PPX1230 Pocket-Projektor.

Dieser hübsche Handmixer existiert leider nicht

Es ist ein Verbrechen an der Menschheit, zumindest an dem Teil der kocht, das Meike Harde’s wunderschöner Quix Handmixer nur als Prototypkonzept existiert. Denn irgendwie ist er besser als alle, die ich bereits verwendet habe und hat dabei auch noch ein schlichteres Design.

Kitschige Möbel aus E-Müll erstellt

Es gibt viele Recyclingdienste die euren alten Elektronikmüll gerne ausschlachten, um an die Rohmaterialien zu kommen. Wenn ihr aber noch nicht bereit seid euren alten 386er gehen zu lassen, hat Rodrigo Alonso vielleicht eine andere Lösung für euch: Macht kitschige Möbel daraus.

Ein Tag im Park aus der Hundeperspektive

Wie die Welt wohl aus der Perspektive eines Hundes aussehen mag? Nach diesem Video wissen wir es. Kelsey Wynn hat seinen Hund Bishop, eine Deutsche Dogge, mit einer GoPro Kamera ausgestattet und brachte ihn zum Spielen in den Hundepark. Und so kann man alles sehen, was auch der Hund sieht – und das sieht nach […]

Spionagewerkzeug der Zukunft: F-BOMB

F-BOMB steht für Falling or Ballistically-launched Object that Makes Backdoors. Es handelt sich dabei um einen Minicomputer, der hinter feindlichen Linien still und heimlich Informationen sammelt.

Megafon-Wecker ist nicht zu überhören

Es gibt vermutlich verschiedenste Wecker, die uns durch nervtötenden Lärm am Schlafen hindern wollen. Dieser Wecker aus dem Store des Museum of Modern Art macht aus seinen Absichten jedoch keinen Hehl.

Instant-Rauch zum Träufeln

Wer nicht gerade ein Großmeister der Bildbearbeitung ist, wird Probleme haben, Rauch nachträglich in Fotos einzubauen. Direkt beim Fotografieren für den Rauch zu sorgen, ist da schon einfacher – und mit diesen Instant-Tropfen möglich, ohne Gefahr zu laufen, das ganze Haus niederzubrennen.

Deutsche Post: Adresshandel im großen Stil

Wie die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein nun herausfand, wirbt die Deutsche Post, beziehungsweise deren Tochergesellschaft, die Deutsche Post Direkt GmbH, ganz offen mit über 37 Millionen Postkunden-Adressen zur Neukundengewinnung. Auch zusätzliche Daten wie persönliche Vorlieben, sowie Versicherungs- und Bankverhalten einzelner Personen seien verfügbar.

Staatstrojaner kommt nach Berlin

Trotz aller Kritik beschloss die Berliner Regierung nun die Anschaffung eines Trojaners zur sogenannten Quellen- und Telekommunikationsüberwachung. Ermittler sollen mithilfe der Software Computer von Verdächtigen überwachen und VoIP-Dienste wie Skype kontrollieren können, erklärte Innensenator Frank Henkel von der CDU. Kostenpunkt: 280.000 Euro.