Käuferansturm auf das iPhone 4S

Viele Branchenkenner waren enttäuscht, als Apple mit dem iPhone 4S eine aufgepeppte Version des Vorgängermodells vorstellte und kein wirklich neues Gerät, doch die Kunden scheint das weniger zu stören. So verkündete der US-amerikanische Telekommunikationskonzern AT&T binnen der ersten zwölf Stunden satte 200.000 Vorbestellungen des neuen Apple-Handys. Auch hierzulande ist die Nachfrage nach dem Gerät groß.

Keylogger nistet sich auf Steuercomputern von US-Drohnen ein

Laut einem Bericht des amerikanischen Internet-Blogs „Wired“ sollen die Steuercomputer der beiden US-Dronen „Predator“ und „Reaper“ mit einem Virus verseucht sein. Ein Keylogger zeichnet dort jede Eingabe der Piloten auf. Experten untersuchen derzeit, wie der Virus auf die Computer der in Creech, Nevada, liegenden Luftwaffenbasis gelangen konnte.

Microsoft denkt über Gebot für Yahoo nach – erneut

Insidern zufolge erwägt Microsoft nach den gescheiterten Verhandlungen im Jahr 2008, erneut ein Gebot für den etwas angeschlagenen Internetkonzern Yahoo abzugeben. Für den Deal könnte sich der Softwarekonzern diesmal jedoch einen Partner suchen, sagte eine mit dem Vorhaben vertraute Person der Nachrichtenagentur Reuters. Der Marktwert Yahoos beläuft sich derzeit auf etwa 18 Milliarden US-Dollar.

Update zu unserem Fotowettbewerb

Die erste Phase unseres Fotowettbewerbs »AMD APU reist um die Welt« ist abgeschlossen. Wir haben die Teilnehmer ausgewählt, sie wurden benachrichtigt und erhalten in den nächsten Tagen ihre APU.

Peinlich: Apples Siri hat ein Namensproblem

Spätestens seit heute Mittag wissen wir ja, dass es Firmen gibt, die sich darauf spezialisiert haben, Produktbezeichnungen zu entwickeln. Hätte Apple doch mal dort nachgefragt. Dann wäre bestimmt aufgefallen, dass Siri auf Japanisch nach „Arsch“ klingt. Und das ist nicht der einzige Lapsus!

PowerBook, Pentium und BlackBerry – drei Namen, eine Firma

Namen wie „PowerBook“, „Pentium“ und „BlackBerry“ fallen nicht vom Himmel, es gibt jemanden, dessen Job es ist, sich solche Bezeichnungen auszudenken. John Colaptino vom New Yorker widmet der Firma Lexicon, in der die genannten drei und viele weitere Namen entstanden – eine fesselnde Geschichte.

Windturbine leistet 20kW – fliegend!

Egal wie hoch man ein Windrad baut, es kann die starken Winde nicht nutzen, die ungefähr 400 Meter über dem Boden herrschen. Deshalb hat Makani Power mit der Wing 7 ein fliegendes Windrad gebaut.

Mozilla: Mit stillen Updates gegen User-Frust

Seit einiger Zeit hat Mozilla das Entwicklungstempo von Firefox und dem Mailclient Thunderbird deutlich nach oben geschraubt und bietet im Sechswochentakt neue Versionen an. Allerdings fühlen sich viele Nutzer von den häufigen Update-Meldungen genervt. Nun wollen die Entwickler mit stillen Updates dagegensteuern.

Video Timeline: Leute die mit Computern reden

Mit Siri hat Apple das große Los gezogen. Denn der Assistent mit künstlicher Intelligenz kann Gesprochenes in Realzeit verstehen und interpretieren. Dies wird laut Apple für die meisten Kunden der bedeutendste Kaufgrund des neuen iPhone 4S sein. Denn von einer solchen Funktion träumt der Mensch schon lange.