Apple entfernt Wikileaks App aus dem Store

Eigentlich entfernt Apple aus dem App-Store nur sehr kontroverse Anwendungen. Meistens zeigen sie nackte Haut, sind rassistisch oder verstoßen gegen irgendwelche Vertragsbedingungen. In diesem Fall handelt es sich jedoch einfach nur um Wikileaks.

Weihnachtsbaum für 11 Millionen Dollar

Es ist durchaus nachvollziehbar, dass das sieben Sterne Emirates Palace Hotel in Abu Dhabi nicht irgendeinen Weihnachtsbaum in die Lobby stellen kann. 11 Millionen US-Dollar scheint mir aber dennoch ein ziemlich happiger Preis zu sein.

Podcast 90 vom 17.12.2010

Im letzten Podcast des Jahres 2010 erörtern wir die größten IT-Persönlichkeiten des Jahres und sogar des Jahrzehntes, das neue Google-Handy Nexus S, Neuheiten aus Green IT und »Bakterienprogrammierung«.

Feuert Apple Mitarbeiter, wenn sie einen Codenamen verraten?

Das Wall Street Journal berichtet über den Mitarbeiter eines Apple-Zulieferers, den man beschuldigt, Geheimnisse über künftige Apple-Produkte verraten zu haben. Das Forbes Magazine ging der Sache nach und grub dabei noch etwas ganz anderes aus: Offensichtlich kann schon der Verrat eines Produkt-Codenamens die Entlassung nach sich ziehen.

Israelischer Kampfflieger schießt UFO ab

Eine F-16 der israelischen Luftwaffe hat ein unidentifiziertes Flugobjekt über dem nuklearen Forschungszentrum von Dimona, Negev-Wüste, abgefangen, in der vermutlich Nuklearwaffen produziert werden. Lokale Medien berichten, es habe sich um einen unbemannten Ballon gehandelt.

Spaß am Tod mit Geister-Urnen

Warum sollte eine Verbrennung so ein Stimmungstöter sein? Und warum sollte die letzte Ruhestätte so ein langweiliger Pott sein? Dank der Geister-Urnen von Anna Marinenko könnt Ihr Euch sicher sein, dass Ihr ein Geist werdet, wenn Ihr weg seid.

Die Geburt eines Skateboards

Frankreichs einziger Hersteller von maßgeschneiderten handgefertigten Skateboards zeigt euch die Entstehung seines Rekiem Boards innerhalb von drei Minuten.

Die Washington Post hat Facebook entdeckt

Zu den wichtigsten Designregeln gehören Einfachheit und Klarheit. Gerade Webseiten tendieren des Öfteren dazu an blinkenden Wörtern und animierten Flashmenüs überzulaufen. Heutzutage gelten Facebook-Einbindungen nahezu als Pflicht.

Der perfekte Ort, um abzuschalten

Für mich sieht der perfekte Ort um abzuschalten genau so aus: Ein einsames, aber sehr schönes Haus, das auf Fogo Island (Neufundland, Kanada) steht. Auf in ein Flugzeug, dort hin, und dann frischen Fisch essen, frische Seeluft schnuppern und einen guten Whisky trinken. Sagen wir, für zehn Jahre oder so.