Google Maps führt beinahe zum Krieg

Google nimmt es manchmal nicht so genau mit den Grenzverläufen in manchen Ländern. Weil eine Staatsgrenze in Mittelamerika nicht korrekt eingezeichnet wurde, sind Militärs unerlaubt in ein anderes Land einmarschiert.

Photoshopper erschafft eine Welt ohne Waffen

Eine Welt ohne Kriegswaffen, das wäre zu schön um wahr zu sein. Natürlich werden wir das nicht mehr erleben, aber Tabor Robak hat sich mit Photoshops neuem Content Aware Filling schon mal daran gemacht, Bilder der waffenfreien Zukunft zu malen.

Polizei verhaftet Japaner wegen Pokémon-Geheimnisverrat

Am 1. September um ca. 20 Uhr hat der 27 Jahre alte Makoto Sekiguchi aus Yokohama mit seinem Handy Bilder eines bisher unbekannten Pokémon-Charakters hochgeladen, der dem neuen Titel „Pocket Monsters: Black & White“ entstammte. Er befindet sich nun in Polizeigewahrsam.

Spoonachos: Nachos – nur besser

Irgendwie ist es schon ärgerlich, wenn man versucht Nachos in Salsa- oder Käse-Dip zu tauchen. Am Ende ist das Verhältnis von Chip zu Dip immer ungünstig. Spoonachos soll dieses Problem beheben. Schließlich hat man so endlich eine Möglichkeit mehr Dip pro Chip aufzunehmen.

Macht MySpace bald dicht?

Der ehemalige Marktführer der sozialen Netzwerke wird immer unbedeutender und macht immer größere Verluste. Die Unternehmensführung überlegt nun drastischere Schritte zu unternehmen.

Twitter for Android schließt zur iOS-Version auf

Oh jauchezt, Ihr Android-besitzenden Twitterati. Die offizielle Twitter-App für Euer Smartphone hat endlich die Zuwendung ihrer Programmierer erfahren, derer sie so lange entbehren musste. Neues Layout! Mehr Speed! Und ein paar Funktionen, die bisher Twitter auf iPhone und iPad vorbehalten waren.

Künftig wird das Kino Euch beobachten

Schon heute behält Euch der Filmvorführer im Auge. Er will nämlich sicherstellen, dass Ihr den Film nicht abfilmt. Künftige Kinos werden Euch aber noch viel intensiver nachstellen: Sie wollen wissen, wie gut Euch der Film gefällt.

Frau muss 1,5 Millionen für 24 illegale Songs bezahlen

Jammie Thomas kämpft bereits seit Jahren vor Gericht mit den amerikanischen Plattenlabels. Sie hat vor einigen Jahren 24 Songs bei Kazaa heruntergeladen, in ihrem Download-Ordner gelassen und somit zum Download für andere freigegeben. Jetzt muss sie dafür 1,5 Millionen US-Dollar bezahlen.

Facebook baut definitiv kein Handy

„Es gibt da dieses Gerücht, dass Facebook ein eigenes Handy entwickle. Nein.“ – so sprach Mark Zuckerberg auf Facebooks Mobile Event. Und wer sollte es besser wissen? Oder ist das nur eine Nebelkerze? Was meint Ihr?