Gigantischer Countdown-Zähler der NASA

Wenn auch ihr das Raumfahrtzeitalter voll miterlebt habt, seid ihr vielleicht auch solche Fans davon wie ich. Diese gigantische Uhr steht auf dem Kennedy Space Center und zeigt den Countdown bis zu Start der Shuttles an.

Virusforschung könnte Schnupfen den Garaus machen

Forscher der Universität Cambridge haben herausgefunden, dass unsere Immunabwehr Viren nicht nur außerhalb der Zellen sondern auch innerhalb der Zellen bekämpfen kann. Diese Entdeckung ist ihren Angaben nach bahnbrechend und könnte Millionen von Leben retten und ganz nebenbei dem Schnupfen auslöschen.

Kunst: 322 Kühlschränke ergeben ein Iglu

Das Projekt spielt mit Klischees, aber man muss dennoch die Leistung des deutschen Künstlers Ralf Schmerberg hervorheben. Er sammelte 322 Kühlschränke und baute daraus dieses Iglu. Ein angeschlossener Zähler zeigt den immensen Stromverbrauch des Konstrukts an. Passanten können das Rieseniglu sogar betreten.

Sesamstraße parodiert Apple

Der Spruch „Dafür gibt es eine App“ ist dank der Werbekampagne von Apple schon fast ein geflügeltes Wort. Das haben die Macher der amerikanischen Sesamstraße aufgegriffen, um Apple einmal richtig auf die Schippe zu nehmen. Warum sie das taten wissen wir nicht, aber das Ergebnis ist echt sehenswert.

Popcorn platzt auch in Zeitlupe noch fulminant

Es gibt Leute, die Mais beim Platzen filmen. Nachfolgendes Video entstand bei einer Hochgeschwindigkeitsaufnahme mit 6.200 Bildern pro Sekunde, die danach in Normalgeschwindigkeit abgespielt wurde. Selbst bei dieser extremen Zeitlupe platzt der Mais fast schneller als man gucken kann.

Apple senkt den Preis für den Mac Mini

Der neue Mac Mini ist erst seit Jahresmitte auf dem Markt und war damals mit einem Einstiegspreis von rund 810 Euro deutlich teurer als der alte Mini, der zuletzt etwa 600 Euro kostete. Nun hat Apple den Preis des neuen Minis stark reduziert.

Nachgesehen: Bomben in Toner-Kartuschen

Terroristen sind kreativ, wenn es um Verstecke für Bomben geht. Bei den fehlgeschlagenen Anschlägen auf UPS-Flieger wurden die Höllenmaschinen in unverdächtigen Toner-Kartuschen untergebracht. Wir haben sie uns angesehen.

3D-gedrucktes Auto fährt tatsächlich

Wenn man Klamotten im 3D-Druckverfahren herstellen kann, dann natürlich auch Autos. Die selbe Firma, die sich mit HP zusammengetan hat, um „erschwingliche“ 3D-Drucker zu entwickeln, hat nun mit Urbee das erste, dreidimensional gedruckte Auto vorgestellt.

Charlie Chaplins Handy war ein Hörgerät

Letzte Woche geisterte eine Geschichte durchs Netz, derzufolge in einem alten Chaplin-Film eine Frau auftauchte, die in ein Handy schnatterte. So wie es aussieht, handelte es sich bei dem vermeintlichen Handy aber einfach nur um ein Hörgerät.

Womit ein Steve-Jobs-Look-A-Like-Contest gewonnen wird

Direkt aus dem Hause Apple erwartet uns die erste Generation iWear, bestehend aus einer figurbetonenden engen Blue Jeans, einem schwarzen Steve-Jobs-Signature-Rollkragenpullover und einem paar modischer Joggingschuhe. Apple hat das Konzept der Kleidung somit neu erfunden und beschert uns schon bei der morgendlichen Ankleide nie geahnte Usability.

New York: Öffentliche USB-Sticks als P2P-Netzwerk

Mauern, Gebäude, Bordsteine – an immer mehr öffentlich zugänglichen Stellen ragen in New York USB-Sticks aus der Wand hervor. Die Idee dahinter: Man will ein anonymes, öffentlich zugängliches File-Sharing-Netzwerk erschaffen. Jeder, der Lust hat, kann sein Notebook mit einem solchen Stick verbinden, Dateien herunter- und heraufladen.

Nanotechnologie soll Stromverbrauch senken

Wenn es ein Projekt gibt, dem ich derzeit ganz besonders viel Erfolg wünsche, dann ist es Steeper, das an einer schweizer Forschungseinrichtung durchgeführt wird. Gelingt es, dann halten die Akkus unserer Gadgets künftig viel länger durch als bisher.