Chinesischer da Vinci erfand Dreirad

Die Leute glauben, dass Fahrräder im 19. Jahrhundert in Europa erfunden wurden. Der chinesische Historiker Xu Quan Long widerspricht. Er erklärt, Fahrräder wurden vor 2.500 Jahren erfunden und um das zu beweisen, baute er dieses völlig funktionstüchtige Dreirad nach den historischen Vorgaben.

Eckglas zur Spinnenrettung

Dieses eckige Glas wurde von James Laurie für Naturliebhaber und buddhistische Mönche entworfen. Eben für jene, die wann immer sie eine Spinne da sehen, wo sie nicht erwünscht ist, sie einfangen und wieder nach draußen bringen.

Lamborghini im Wohnzimmer

“Ich möchte eine Garage für neun Autos und ich möchte in der Lage sein, eines davon von meinem Wohnzimmer sehen zu können.“ Und so geschah es und der Kunde freute sich. Ich liebe es, wenn reiche Leute abdrehen – Ihr nicht?!

Siehe da, die erste hässliche iPad Anwendung

Seht euch all die hübschen iPad Anwendungen an. Dann seht euch diese an. Die ersten Anwendungen des iPads mögen mit gutem Aussehen und hohen Produktionswerten gesegnet sein – aber es ist natürlich nur eine Frage der Zeit, bis die anderen auftauchen, wie Twitepad.

Wo ist das?

Haben die Amerikaner etwa ihr berühmtes Sperrgebiet Area 51 für den Tourismus geöffnet? Aber, weit gefehlt…

Japaner könnten Spaghettikonsum verändern

Die Spaghetti um eine Gabel zu wickeln ist eine Kunstform. Manche Menschen drehen die Gabel am Rand des Tellers, einige benutzen Löffel und wieder andere, die zu faul oder zu fantasielos sind, schneiden sie in kleine Stückchen. Und jetzt gibt es eine neue Variante aus Japan.

Test: Cardreader – Visitenkartenscanner mit Texterkennung

Wenn du oft geschäftlich unterwegs bist, oder viele neue Leute kennenlernst, werden dir unweigerlich immer wieder Visitenkarten in die Hand gedrückt – Also diese kleinen viereckigen Karten aus Papier auf denen meist eine Telefonnummer und Adresse hinterlegt ist. Jeder weiß, dass dies den Geldbeutel stark füllen wird. Sicher, man fühlt sich dann reich, aber trotzdem […]

Mistkäfer inspiriert Nachtsicht

Das schwedische Startup Nocturnal Vision glaubt, ihr neuer, durch einen Mistkäfer inspirierte, Algorithmus könnte in Handy Kameras integriert werden, um auch bei geringem Licht qualitativ hochwertige Videos filmen zu können. Toyota investiert bereits in die Algorithmusentwicklung, um die Nachtsichtsysteme für Autos zu verbessern.

Einkaufen im Supermarkt ohne Schlange stehen an der Kasse?

Es geht um ein neues Warenkennzeichnungsprinzip, wie die Ein-Klick-Option bei Amazon, die dem Kunden maximale Effizienz erlaubt und gleichzeitig die Kosten für den Supermarkt reduziert. Ein RFID Schild aus Tinte könnte den Barcode vollends ablösen und damit endlich den Traum einiger Lebensmittelhändler, nämlich das drahtlose Abkassieren Wirklichkeit werden lassen.

Der Maler und sein Pendel

Auf diesem Bild seht Ihr Tom Shannon bei der Arbeit an einem seiner jüngsten Gemälde. Sein Werkzeug: Ein großes Pendel, das mit sechs ferngesteuerten Farbkanonen bestückt ist. Kein Wunder, dass seine Kunstwerke eine beeindruckende Mischung aus Chaos und Kontrolle sind – und unglaublich gut aussehen.

Schäumende Ozeane könnten globale Erwärmung besiegen

Ein Physiker aus Harvard hat eine in jeder Hinsicht radikale Idee, um den Klimawandel zu bekämpfen: Er möchte eine gigantische Mengen an mikroskopisch kleinen Bläschen in die Ozeane pumpen. Das würde die Reflexionsfähigkeit des Meerwassers erhöhen und damit die globale Temperatur senken.

Podcast 54: Deutsche haben Angst vor dem Internet

Diese Woche besprechen wir im Podcast wie immer die wichtigsten Themen der Woche. Unter anderem geht es diesmal um den Geburstag von Steve Ballmer, die Angst der Deutschen vor dem Internet, die Gehälter in der IT-Branche und in welcher Stadt man wieviel verdient…

Roboter erkunden die heißen Gewässer der Karibik

Unter dem Meer zwischen Kuba und Jamaika liegt der über 7000 Meter tiefe Kaiman Graben. Diese Tiefseerinne vergrössert sich kontinuierlich durch das auseinander Driften zweier Erdplatten. Britische Wissenschaftler werden diesen Graben nun mit Hilfe von Robotern erkunden.

Das schrägste und verrückteste Patent von Apple

Ich weiß nicht, was zu den Geheimzutaten in der Kantine von Apple gehört – aber was immer es ist: es funktioniert. Ihr jüngstes Patent ist definitiv ein Beweis dafür, dass eine Mischung aus psychodelischen Drogen und Daniel-Düsentrieb-Technologie Chancen hat: freut euch auf das Hintergrund-Sonnenlicht beleuchtete Macbook.