Russische Kühe haben Flachbildfernseher im Stall

Gemüse wächst besser, wenn man es mit klassischer Musik beschallt. Ähnlich soll es sich mit der Milchproduktion bei Kühen verhalten. Ein russischer Bauer testet jetzt, ob Bilder der schweizer Alpen sich ähnlich positiv auswirken – und hängt seinen Stall voller LED-TVs.

Der kleinste Laser der Welt

Pünktlich zum 50. Geburtstag des Lasers wurde jetzt der kleinste Laser der Welt vorgestellt. Er ist gerade mal 30 Millionstel Meter lang und könnte die Welt der Mikroprozessoren revolutionieren.

Der Roboter mit einem Herz aus iPod

Der japanische Robovie mR2 ist ein Roboter – keine Frage. Aber er funktioniert nur wenn man einen iPod Touch in ihn hinein steckt. Dann kann man ihn entweder mit Hilfe des Touchscreens oder über Wi-Fi steuern.

Der Beweis: Apple erobert den Spiele-Markt

Ein Jahr und kaum neun Monate. Länger brauchte Apple nicht, um 19 Prozent des US-Marktes für portable Spiele zu übernehmen. Währenddessen sank die PSP von 20 Prozent auf elf Prozent und Nintendo verlor ebenfalls fünf Prozent. Und das nur bezogen auf die Einnahmen.

Evolution im Luftballon-Tierreich

Seit Jahrzehnten haben Menschen Ballons zu quietschenden Viechern geformt. Aber die Arbeit von Willy Chy setzt einen Entwicklungsmeilenstein in dieser Kunst: statt Pudeln oder Hasen macht er gigantische, wissenschaftsinspirierte Skulpturen von Quallen, Neuronen und Zoiden.

SQL-Injection per Nummernschild?

Wer kann schon sagen, dass der SQL-Code-Schnippsel auf dieser Stossstange die Software, mit der Radarfallen-Fotos automatisiert ausgewertet werden, nicht aus dem Tritt bringen wird? Ok und wenn das nicht funktioniert, dann verdeckt der Code zumindest das Nummernschild. [Joel Johnson / Tim Kaufmann] [See Also]

Nokia demokratisiert Design

Nokia ist der ewigen Klagen über das Design ihrer Geräte offensichtlich überdrüssig: sie haben jetzt ein Angebot online gestellt, bei dem man an der Entstehung seines Traumtelefons mitwirken kann.

Quanten-Mechanik groß genug für das menschliche Auge

Auch wenn meine mangelnden Kenntnisse der Quanten-Mechanik dabei womöglich offen zutage treten, muss ich doch von dieser Neuigkeit berichten. Ein Forscher-Team an der University of California in Santa Barbara hat ein Objekt, das so groß ist, dass das menschliche Auge es erkennen kann, in eine so genannte Superposition gebracht.

Wie Granaten funktionieren

Oh, Mann! Diese amerikanische Infografik zeigt nicht nur, wie moderne Zeitverzögerungsgranaten funktionieren, sie vermittelt auch ein wenig die Geschichte dieses tragbaren Sprengmittels – und setzt nebenbei noch ganz neue Maßstäbe im Strichmännchen-Mißbrauch!

Test: iXpenselt das Ausgabenbuch für iPhone

Trifft bei dir auch der Spruch „Am Ende des Geldes ist noch Monat über“ zu? Dann könnte dir das iPhone App iXpenseIt dafür Abhilfe schaffen. Mit dieser App kannst du deine Ausgaben über den Monat verteilt notieren und somit den Überblick behalten. Hier der Test.

Das @-Zeichen ist jetzt offiziell ein Kunstwerk

Das Museum of Modern Art (MOMA) in New York ist eine der kulturellen Instanzen überhaupt – und hat jetzt das „@“-Zeichen offiziell zur Kunst erklärt, in dem es das Symbol in seine Sammlung „Architektur und Kunst“ aufgenommen hat.