Netflix bald mit Offline-Modus?

Der Videostreaming-Dienst Netflix soll um eine Möglichkeit zum Herunterladen von Inhalten erweitert werden, um diese auch offline ohne Internetverbindung anschauen zu können. Es wird erwartet, dass ein Offline-Modus bis zum Ende des Jahres eingeführt wird.

Verschlüsselung

Kommt die Entschlüsselungs-Behörde Zitis?

Wie aus einem Bericht der Recherchegemeinschaft von Süddeutscher Zeitung, MDR und WDR hervorgeht, plant die Bundesregierung eine eigene Behörde für das Knacken verschlüsselter Nachrichten. Sie soll den harmlosen Namen „Zitis“ tragen, kurz für: Zentrale Stelle für Informationstechnik im Sicherheitsbereich. Zitis soll dabei nicht selbst Kommunikation überwachen, sondern Sicherheitsbehörden wie der Bundespolizei, dem Bundeskriminalamt oder dem Verfassungsschutz zuarbeiten.

Diese bösartige Webseite verschickt anonym Game of Thrones-Spoiler

Jeder hasst Spoiler. Fans von Game of Thrones scheinen über jegliche Vorabinformationen allerdings besonders verärgert zu sein, da die Serie von HBO durch ihre Intrigen und endlosen Wendungen in der Handlung besonders schwer vorherzusehen ist. Wer Bekannten nicht allzu gut gesonnen oder einfach nur ein riesiger Troll ist, der kann Personen über eine Webseite anonym Game of Thrones-Spoiler zuschicken lassen.

(Bild: Instagram)

Instagram führt Funktion zum Übersetzen von Posts ein

Instagram ist auf der ganzen Welt beliebt. Nicht selten stößt man daher auf Posts, die in einer anderen Sprache verfasst sind. Auch wenn die Bilder in der Regel für sich selbst sprechen, will man meist auch die Beschreibung dazu verstehen. Instagram greift euch dabei jetzt unter die Arme.

(Bild: UpstateNYer / CC BY-SA 3.0)

US-Supreme Court rettet europäische Microsoft-Kunden

Die Gefahr, sich mit seinen Daten in die Hände eines US-Unternehmens zu begeben, ist geringer geworden. Der Oberste Gerichtshof der USA hat nun Microsoft unterstützt bei seinem Kampf gegen die Forderung der USA um Herausgabe von Daten, die in Irland gespeichert wurden.

Facebook Rights Manager

Mit dem Facebook Rights Manager illegale Videos finden

Facebook stellt seinen Nutzern mit dem Rights Manager ein Tool zur Verfügung, mit dem sich illegale Kopien von Videos aufspüren lassen sollen. Vielen Kreativen ist das sogenannte Freebooting seit Jahren ein Dorn im Auge. Dabei werden Videos von anderen Nutzern kopiert, als eigene Beiträge gepostet und teilweise sogar noch kommerziell verwertet.

(Bild: Xiaomi)

Steigt Xiaomi aufs Fahrrad?

Der chinesische Hersteller Xiaomi hat seine Produktpalette ständig erweitert. Auf Smartphones folgten beispielsweise Wearables und Drohnen. Offenbar steht nun sogar ein Fahrrad bevor.

(Foto: Shutterstock)

Instagram hat jetzt 500 Millionen Nutzer

Instagram hat einen neuen Meilenstein in der Firmengeschichte erreicht: Seit dieser Woche verzeichnet das soziale Netzwerk 500 Millionen monatlich aktive Nutzer, davon rund 100 Millionen in den USA. Und noch eine andere interessante Zahl gab Instagram bekannt.

KiloCore-Chip (Bild: University of California, Davis)

KiloCore: So sieht ein 1000-Kern-Prozessor aus

An der Uni of Kalifornia, Davis haben Wissenschaftler einen Chip mit 1000 Prozessorkernen gebaut, der besonders energiesparend ist. Der Chip wurde von IBM in 32-nm-CMOS-Technik gebaut. Gefördert wurde die Arbeit vom US-Verteidigungsministerium.

(Bild: Gizmodo)

Rekord: 100 Millionen bei Spotify

Bei Spotify gibt es jetzt weltweit 100 Millionen aktive Nutzer. Allerdings zahlt nur ein knappes Drittel. Im Dezember waren es noch 75 Millionen Konten – was einem Wachstum von 33 Prozent in knapp sieben Monaten entspricht.

Donald Trump

Was Donald Trump mit einem Emoji zu tun hat

Fast jeder verwendet täglich irgendein Emoji. Spätestens mit der Aufnahme in die weltweit einheitliche Kodierung 2010 haben sich die kleinen Bildchen durchgesetzt und sind mittlerweile fester Bestandteil der digitalen Popkultur. Wie am Wochenende bekannt wurde, verhinderten vor allem Apple und Microsoft die Aufnahme eines Gewehrs in die Emoji-Sammlung.

(Bild: BioRing)

BioRing: Fitness-Tracker für den Ringfinger

Der Großteil aller Fitness-Tracker wird um das Handgelenk geschnallt, wo sie deutlich zu sehen und meist auch als solche zu erkennen sind. Ein Unternehmen aus Schweden hat eine unauffälligere Variante in Form eines Rings entwickelt. Der BioRing bringt neben seinem Design aber noch eine zweite Besonderheit mit sich.

Twitter (Bild: Twitter)

Twitter kauft sich ein magisches Pony

Bilderkennung steht offenbar ganz weit oben auf der Agenda von Twitter. Immerhin hat das Unternehmen jetzt das britische Start-up Magic Pony übernommen, das sich mit der Technik beschäftigt. Was hat Twitter damit vor?