Levitron Revolution lässt Sammlerstücke im Raum schweben

Wer ein Sammlerstück besitzt, das er stilvoll zu Hause ausstellen will, sollte sich das Levitron Revolution zulegen. Es benutzt eine Art Elektromagnet oder einen Anti-Schwerkraft-Voodoo-Zauber, der die Objekte frei schweben lässt. Dabei wird das persönliche Heiligtum langsam gedreht und angestrahlt.

Neues Mac OS + ältere Hardware = Problem

Wann sonst kommt man dazu in der Headline eine Gleichung zu verbraten – ich habe mal die Gelegenheit genutzt und möchte euch auf einen Missstand in Snow Leopard hinweisen. Es gibt keinen Support für PowerPCs und auch mit aktuellerer Hardware verträgt sich 10.6 nicht so richtig…

Praktische Notebook-Tasche für Vielflieger

Seid ihr auch viel unterwegs und müsst immer ein Notebook mit euch rumtragen? Immer wenn man an den Flughafen kommt, muss man es aus der Tasche holen und auf das Band legen und dann sieht es auch noch so hässlich aus und ist unpraktisch… Das gehört alles der Vergangenheit an…

Asus will in Apples Fußstapfen treten

Es kommt selten vor, dass ein Unternehmen zugibt, dass der Konkurrent bessere Arbeit leistet – noch. Denn Asus hat es sich als Ziel gesetzt bessere Produkte als Apple auf den Markt zu bringen – das betrifft auch das Design…

Firewinder verwandelt Wind in Licht

Das Konzept gefällt mir: Der Firewinder ist eine Spirale die sich im Wind dreht. Das Ganze klingt erst einmal nicht spektakulär, aber der Effekt ist beeindruckend. Die durch die Drehung gewonnene Energie wird in Licht umgewandelt…

Karton-Gadgets: Zum Wegwerfen schön

Falls Ihr denkt, dass alle diese strahlenden Gadgets hier irgend einen bleibenden Wert haben, dann erinnert uns Designer Kyle Bean daran, dass letztlich doch alles benutzt und weggeworfen wird.

Die Evolution der Handys im Matroschka-Stil

Mobiltelefone haben sich in den letzten 20 Jahren ganz schön entwickelt, keine Frage. Aus den gigantischen, sperrigen Biestern von einst sind geschmeidige, handliche Geräte mit Dutzenden Funktionen geworden. Die russischen Matroschka-Figuren demonstrieren das mit dem typischen Puppe-in-der-Puppe-Design.

Football-Helm überwacht Vitalfunktionen

In Sportarten wie Football kommt es häufiger vor, dass Leute einen Hitzschlag erleiden. Die neueste Antwort auf dieses Problem ist der Hothead Helmet, der laufend die Schädeltemperatur misst und über Funk den Trainer alarmiert, sollte der Spieler sich einem Risiko einer Überhitzung aussetzen.

Macht Napster eine iPhone-App?

Ein Gizmodo-Leser hat uns darauf hingewiesen, dass Napster auf Craigslist – das ist ein Kleinanzeigenportal – eine Stelle ausgeschrieben hat. Gesucht werden erfahrene Mac-OS- und iPhone-OS-Programmierer. Das Ganze wäre ja nicht weiter erwähnenswert, aber…

Pleo ist wieder da

Ich schlage vor, dass wir an dieser Stelle an einen neuen internationalen Feiertag einberufen: Den Pleo-Tag. Lasset uns singen liebe Pleo-Fans, denn der Totgeglaubte ist wie ein Phönix aus der Asche auferstanden…

Jetzt zum Download: Mac-„Virus“ lässt den Desktop einstürzen

Vor einem Jahr hat der „Virus“ Newton die Desktops von Mac-Anwendern in einem Video durcheinander gebracht. Die Icons und Menüs waren den Kräften der Gravitation ausgeliefert und purzelten nach unten. Jetzt darf sich endlich jeder den Mac-„Virus“ aus dem ehemaligen Kunstprojekt selbst herunterladen.

Neues 15-Zoll-MacBook Pro mit sieben Stunden Akkulaufzeit und SD-Karten-Slot

Apple hat gerade neue MacBook-Pro-Modelle angekündigt, die genau wie die 17-Zoll-MacBook-Pros mit verbesserten Akkus für sieben Stunden Laufzeit ausgestattet sind. Auch der Arbeitsspeicher, der Prozessor und die Speicherkapazität wurden aufgebohrt. Neu ist auch ein SD-Einschub. Am wichtigsten ist aber: Die ersten Geräte werden schon heute ausgeliefert.

Preis für altes iPhone 3G 16GB bröckelt

Nachdem sich eine unangenehme Lücke zwischen dem kürzlich im Preis gesenkten iPhone 3G 8GB (99 Dollar) und dem nagelneuen iPhone 3GS 16GB (199 Dollar) aufgetan hat, fällt nun der Preis für das Vorgängermodell mit 16 GByte. Das iPhone 3G 16GB gibt es jetzt bei AT&T für 149 Dollar.