XL: YouTube kommt ins Fernsehen

YouTube XL ist das neue Web-Interface von Googles Videoplattform. Es ist gemacht für Kurzsichtige und Blinde Besitzer von TVs mit Internetanschluss und vielleicht sogar mehr oder weniger freiwillig: Touchscreens.

Fraunhofer steuert Videobrillen mit Augenbewegungen

Die Forschungseinrichtung, die uns in der Vergangenheit das MP3-Format und 3D-Tachos gebracht hat, hat etwas Neues. Ein winziges Display beamt sein Bild direkt ins Auge. Ein Eye-Tracking-System erkennt Augenbewegungen und setzt diese in Steuerbefehle um. Weck den Geheimagenten in dir…

AMD zeigt erste DirectX-11-Karten

Messen, Messen, Messen. Wenn die heutigen Meldungen nicht von der E3 kommen, dann kommen sie von der Computex. In Taiwan hat AMD nämlich die ersten Karten vorgestellt, die auf Microsofts neue Grafik-Schnittstelle setzen.

Litauisches Baby ist ein Computer-Nerd

Gut, es gibt viele Babys denen es Freude bereitet auf Notebooks rumzuhämmern. Schließlich machen die Dinger ja laute Geräusche und man darf sie nicht anfassen – das macht es viel interessanter. Doch dieses Baby hier ist einzigartig: Schließlich wird nicht jedes Kleinkind Sieger im Baby-Rennen. Ja, richtig: Baby-Rennen…

Sony Ericsson Yari: Wii-Steuerung für Handys

Das Yari von Sony Ericsson ist ein Produkt aus zwei Welten. Irgendwie ist es ein Handy, hat aber die Steuerung einer Spielekonsole. In einem Bowlingspiel kann man es wie eine Kugel halten oder einfach vor der Kamera bestimmte Gesten ausführen. Vorsicht: Das Handy ist nicht wirklich als Bowlingkugel geeignet – also nicht loslassen!

Synaptics Clickpad bringt MacBook Touchpad für PCs

Besitzer eines neuen MacBooks werden es kennen: Das Touchpad kann mehr als jedes gewöhnliche Notebook-Pad. Erstens hat es keine Tasten, die man klicken könnte, zweitens erkennt es auch Gesten und drittens sieht es einfach cooler aus. Synaptics bringt das schicke Touchpad jetzt auch in Windows-Notebooks…

14 Meter lange Lego Brücke

Mein Lieblingsthema: Warum baut man eine 14 Meter lange, selbststützende Brücke aus Lego-Bausteinen? Weil es geht und weil der Erbauer vorhat den derzeitigen Weltrekord zu brechen. Ausgestellt wird das gute Stück auf der 2008 Model Train Show in Perth – Australien.

Salz und Pfeffer aus der Batterie

Um den Inhalt dieser Batterien leer zu machen, muss man sie nicht in ein Elektrogerät tun, sondern einfach nur umdrehen – oder besser pushen. Denn so kommen Salt’N’Pepa am Besten – was für ein Wortspiel. Ich muss mir grad selbst auf die Schulter klopfen.

USB-Hub für 49-USB-Ports

Frage 1: Warum? Frage 2: Nein, wirklich. Warum? Welcher Mensch braucht einen Hub mit 49-USB-Ports? Was will man damit machen? Moment, mir fallen da gerade ein paar Szenarien ein…

Exklusiv: Zune-HD – der erste Eindruck

Gizmodo hatte exklusiv die Gelegenheit Microsofts neuen iPod-Killer in Aktion zu sehen. Der Player wirkt auf den ersten Blick erstaunlich gut verarbeitet und das Interface sehr ansprechend. In einem Video ist der Player in Aktion zu sehen.

Lego für Solarfreaks

Ich persönlich bin ja auch ein großer Fan von Bastelsets und Bausteinen. Die sind aber leider in den seltensten Fällen motorisiert und wenn sind die Batterien ziemlich schnell leer. Zum Glück gibts Solarzellen und ein neues Bastelset zu einem finanzierbaren Preis.

Für Urbane Ninjas: USB-Ninja-Stern

Ähhm, ja… Ich hatte ja neulich versprochen nicht mehr zu behaupten, dass ich schon alle möglichen USB-Sticks gesehen habe. Ich lehne mich jedoch aus dem Fenster und frage ganz dreist, was man denn mit einem USB-Ninja-Stern anfangen möchte?

iPhone-Nano-Konzept

Schade, dass das hier nur ein Konzept-Rendering ist. Es kommt auch nicht von Apple, sondern vom britischen T3-Mag. Allerdings muss ich zugeben, dass ich in dieser Form tatsächlich mal über den Kauf eines iPhones nachdenken würde…

Gitarren-Rucksack für falsche Gitarristen

Wie gerne würde ich auch Gitarre spielen können. Ne ehrlich, ich verzweifele schon an Nothing else Matters. Zumindest die ersten paar Takte kriege ich noch hin. Mit diesem Rucksack könnte ich zumindest so tun, als würde ich ansatzweise was von Gitarren verstehen…

Celebrity-Fake-App fürs iPhone

Ihr wolltet schon immer mal zu den Schönen und Reichen gehören? Doch irgendwie hat das noch nie so wirklich funktioniert. Tut doch einfach so, als hätte es für euch funktioniert und probiert mal die Celebrity-App fürs iPhone. Die bringt euch im Handumdrehen auf jedes beliebige Magazin-Cover.

Autonome Wohneinheit: Zuhause auf dem Stuhl

Klar hört man oft den Spruch: Du bist so faul, dass du deinen Hintern am liebsten nicht vom Sessel bewegen würdest – aber, dass tatsächlich jemand versucht das umzusetzen macht mir schon sorgen. Bin ich der einzige, der bei diesem Konzept an Wall-E denken muss? Fehlt nur noch, dass sich das Ding bewegt…

MP3-Player in Form einer Pille

»The Vitamin« nennt sich dieses MP3-Player-Konzept, das zur Abwechslung sogar mal wirklich umgesetzt wird. Es vereint all die guten Dinge: Musik, Technik und Drogen. Leider ist im Inneren nur Musik und keine coolen Drogen…