iTunes Movies und iBooks in China gesperrt (Bild: News.com)

iTunes Movies und iBooks in China gesperrt

Nach nur sechs Monaten am chinesischen Markt musste Apple seine Dienste iBooks und iTunes Movies auf behördliche Anordnung schließen. Die genauen Gründe dafür sind noch unklar. Experten vermuten, dass die chinesische Regierung Angebote aus dem eigenen Land bevorzuge, zum Beispiel von Huawei, Alibaba und Tencent. Wahrscheinlich erscheint aber auch, dass die Schließung in Zusammenhang mit Apples Entscheidung steht, der chinesischen Regierung keine Einblicke in seine Quellcodes zu geben.

(Foto: Apple)

Apple-Patent: Kopfhörer für Kabel und Bluetooth

Dass Bluetooth-Kopfhörer auch eine Buchse für ein Kabel besitzen, ist nichts neues. So können die Kopfhörer auch dann verwendet werden, wenn der Akku einmal leer ist. Oft ist es allerdings nicht ganz leicht, zwischen Kabelbetrieb und Bluetooth-Modus umzuschalten. Ein neues Patent von Apple soll das jetzt ändern.

Facebook Messenger jetzt mit Gruppenanrufen

Mit dem Facebook Messenger könnt ihr jetzt nicht mehr nur Anrufe an einzelne Kontakte tätigen, sondern auch an mehrere. Die neue Telefonkonferenz-Funktion will das Soziale Netzwerk innerhalb von 24 Stunden weltweit verfügbar machen. Da die Ankündigung schon etwas her ist, sollte das Feature bei allen noch heute auftauchen, sofern es noch nicht zu finden ist.

(Foto: Shutterstock)

Airbnb spielt bald auch Partnervermittlung

Wer bei Airbnb nach einer Unterkunft sucht, hat oft die Qual der Wahl. Preis, Lage der Wohnung oder Ausstattung sind Faktoren, die unsere Entscheidung beeinflussen. Vielen ist auch wichtig, bei wem sie wohnen werden. Und genau dabei will die Plattform ihren Nutzern jetzt helfen.

(Bild: Scott Safety)

Diese Atemschutzmaske gibt Thermalbilder wieder

In manchen Einsätzen sind Feuerwehrleute auf Wärmebildkameras angewiesen, um beispielsweise verschüttete Personen erkennen zu können. Damit Feuerwehrleute trotzdem die Hände frei haben, hat Scott Safety eine Atemschutzmaske entworfen, die Wärmebilder wiedergibt.

(Foto: Shutterstock)

Bietet Netflix bald Offline-Streaming?

Musikdienste können es schon lange: Inhalte auch ohne Internetverbindung streamen. Wer aber Filme und Serien offline anschauen möchte, hat schon weniger Auswahl. Netflix etwa bietet Offline-Streaming bislang nicht an. Das könnte sich jedoch bald ändern.

Roboter-Seeschlange inspiziert Unterwasserlecks

Die Unternehmen Eelume Collaborates und Kongsberg Maritime and Statoil haben sich zusammengeschlossen, um die Entwicklung und Kommerzialisierung von Roboter-Seeschlangen voranzubringen. Sie wollen diese für Wartungsarbeiten unter Wasser einsetzen. Ein Video zeigt bereits ein einsatzfähiges Modell, das einer echten Seeschlange schon ziemlich nahe kommt.

YouTube führt 360-Grad-Livestreaming ein

Im März 2015 hat YouTube 360-Gard-Videos eingeführt. Jetzt erweitert es sein Videoportal um die Möglichkeit, auch Livestreams mit einer Rundumsicht ins Netz zu stellen. Außerdem startet es den Support für eine räumliche Audiowiedergabe.

Elektro-Tattoo macht die Haut zum Display

Eigentlich ist Körperbemalung ein wirklich alter Ritus unter Menschen. Nun gibt es auch dafür ein auf moderner Technologie basierendes Substitut. Das sogenannte E-Skin, ein elektronisches Tattoo, soll die Haut sogar in ein Display verwandeln.

Special Edition des iPad Pro zur Auktion für einen guten Zweck (Bild: Apple/Phillips)

Apple lässt einzigartiges iPad Pro für guten Zweck versteigern

Apple-Fan und Geld zu viel? Hier kommt die Lösung: Das Auktionshaus Phillips versteigert eine einzigartige Edition des iPad Pro. Und mit einzigartig meinen wir tatsächlich: es gibt nur ein einziges Exemplar. Der große Unterschied zum normalen iPad Pro liegt im Design: Die Special Edition ist deutlich bunter und kommt mit Zubehör aus Leder daher.

(Screenshot: Übergizmo)

DJI stellt neue Drohne Matrice 600 und Ronin-MX vor

DJI hat mit der Matrice 600 (M600) eine neue Drohne vorgestellt, die sich an professionelle Anwender richtet. Mit einem Preis von 4599 Dollar dürfte sie für den durchschnittlichen Videofilmer jedenfalls zu teuer sein.  Außerdem enthüllt der Hersteller eine neue Version seines 3-Achsen-Handheld-Gimbal-Systems Ronin.