Roboter-Seeschlange inspiziert Unterwasserlecks

Die Unternehmen Eelume Collaborates und Kongsberg Maritime and Statoil haben sich zusammengeschlossen, um die Entwicklung und Kommerzialisierung von Roboter-Seeschlangen voranzubringen. Sie wollen diese für Wartungsarbeiten unter Wasser einsetzen. Ein Video zeigt bereits ein einsatzfähiges Modell, das einer echten Seeschlange schon ziemlich nahe kommt.

YouTube führt 360-Grad-Livestreaming ein

Im März 2015 hat YouTube 360-Gard-Videos eingeführt. Jetzt erweitert es sein Videoportal um die Möglichkeit, auch Livestreams mit einer Rundumsicht ins Netz zu stellen. Außerdem startet es den Support für eine räumliche Audiowiedergabe.

Elektro-Tattoo macht die Haut zum Display

Eigentlich ist Körperbemalung ein wirklich alter Ritus unter Menschen. Nun gibt es auch dafür ein auf moderner Technologie basierendes Substitut. Das sogenannte E-Skin, ein elektronisches Tattoo, soll die Haut sogar in ein Display verwandeln.

Special Edition des iPad Pro zur Auktion für einen guten Zweck (Bild: Apple/Phillips)

Apple lässt einzigartiges iPad Pro für guten Zweck versteigern

Apple-Fan und Geld zu viel? Hier kommt die Lösung: Das Auktionshaus Phillips versteigert eine einzigartige Edition des iPad Pro. Und mit einzigartig meinen wir tatsächlich: es gibt nur ein einziges Exemplar. Der große Unterschied zum normalen iPad Pro liegt im Design: Die Special Edition ist deutlich bunter und kommt mit Zubehör aus Leder daher.

(Screenshot: Übergizmo)

DJI stellt neue Drohne Matrice 600 und Ronin-MX vor

DJI hat mit der Matrice 600 (M600) eine neue Drohne vorgestellt, die sich an professionelle Anwender richtet. Mit einem Preis von 4599 Dollar dürfte sie für den durchschnittlichen Videofilmer jedenfalls zu teuer sein.  Außerdem enthüllt der Hersteller eine neue Version seines 3-Achsen-Handheld-Gimbal-Systems Ronin.

2015 gewann Apple mehr als 25.000 Tonnen wiederverwertbare Materialien aus Recycling (Bild: Apple)

Recycling bei Apple: Knapp eine Tonne Gold im Jahr 2015!

Wer sein altes Smartphone loswerden möchte, kann es kostenlos bei Apple zum Recycling geben. Wer sich die Frage stellt, ob sich der Aufwand für die Wiederaufbereitung der Materialien lohnt, findet im jüngsten Umweltbericht des Unternehmens eine Antwort: 2015 konnte Apple durch Recycling unter anderem knapp eine Tonne Gold zurückgewinnen – das entspricht einem Gegenwert von rund 35 Millionen Euro.

(Bild: Cnet.com)

Intel streicht womöglich tausende Stellen

Der Chip-Hersteller Intel will in diesem Jahr mehrere Tausend Stellen streichen. Das berichtet die US-amerikanische Tageszeitung The Oregonian unter Berufung auf Insider-Quellen aus dem Unternehmen. Die Entlassungswelle könnte schon in der kommenden Woche beginnen, kurz nachdem Intel seine ersten Quartalszahlen für 2016 veröffentlicht.

(Foto: Übergizmo).

Benennt Apple OS X in MacOS um?

Apple hat indirekt verraten, dass eine Namensumbenennung für sein Desktop-Betriebssystem geplant ist. Statt OS X soll das Betriebssystem künftig MacOS heißen. Der Begriff wurde schon in einer Apple-Website zum Earth Day 2016 genutzt.

(Bild: GoPro)

GoPro wirbt Designer von Apple ab

Eigentlich hieß es, dass Apple Interesse am Kamerahersteller GoPro habe, doch nun hat das Unternehmen einen Apple-Designer abgeworben und ins Management geholt. Prompt stieg der Kurs des Unternehmens.