Brad Smith Microsoft (Bild: Microsoft)

Brad Smith ist der neue Microsoft-Präsident

Microsoft hat eine neue Führungsperson: Der Chefjustiziar Brad Smith wurde zum unternehmensweiten Präsidenten und Chief Legal Officer des Redmonder Unternehmens ernannt. Mit den zusätzlichen Titeln Corporate Secretary und Chief Compliance Officer leitet Smith in über 50 Ländern die Rechts- und Unternehmensfragen von Microsoft.

Windows 10-Installer Benachrichtigung (Bild: Microsoft)

Microsoft sendet Windows 10-Installer auch ohne Reservierung an PCs

Vor dem Start von Windows 10 Ende Juli wurden die meisten Computerbesitzer öfter mit der Benachrichtigung behelligt, sich das neue Betriebssystem reservieren und somit kostenlos sichern zu können. Doch wie ein Nutzer nun bemerkt hat, schickt Microsoft den mehrere Gigabyte großen Windows 10-Installer auch an Nutzer, die nicht reserviert haben – ungefragt.

OS X El Capitan (Bild: Apple)

OS X 10.11 El Capitan wird am 30. September ausgerollt

Im Getöse um das iPad Pro und die neuen iPhone-Modelle ist eine Neuigkeit aus dem Apple-Universum etwas untergegangen: Die finale Version von OS X 10.11 El Capitan wird am 30. September veröffentlicht. Das Datum wurde zwar nicht während der Pressekonferenz am gestrigen Abend erwähnt, dafür auf der Preview-Seite zu El Capitan genannt.

Lenovo IdeaCentre Stick 300 Compute Stick (Bild: Übergizmo.de)

IFA 2015: Lenovo IdeaCentre Stick 300 – kleiner Preis, kleines Format [Hands On]

Auch auf der IFA sind Compute Sticks ein Thema. Einen der Hosentaschen-Rechner, der den umständlich Namen Lenovo IdeaCentre Stick 300 trägt, haben wir uns bereits genauer ansehen dürfen. Mit dabei ist Windows 8.1 und genügend Leistung, um ein Update auf Windows 10 zu wagen. Und mit einem Preisschild von gerade einmal 150 bis 200 Euro ist der Taschen-Computer durchaus die Überlegung wert. Unser Hands On.

Apple kooperiert für iPad Pro mit Microsoft und Adobe

Am 09.09. fand die alljährliche Apple Keynote statt Neben neuen Mobilgeräten ließ Apple dort auch Microsoft und Adobe zeigen, was mit den Geräten möglich ist. Vertreter der beiden Unternehmen zeigten Teile ihrer Software auf dem neuen iPad Pro und demonstrierten einen besonders intuitiven und simplen Workflow.

Cloud Computing (Bild: Shutterstock)

Adallom: Sicherheitsexperte für Clounds nun unter Microsofts Ägide

Microsoft hat eingekauft und sich das Cloud-Sicherheitsunternehmen Adallom einverleibt. Wie viel das Redmonder Unternehmen dieser Deal gekostet hat, ist nicht bekannt. Experten gehen jedoch von 250 Mio. Dollar aus. Adallom und Microsoft hatten in der Vergangenheit bereits Berührungspunkte, da Letzteres eine Sicherheitslösung für Office 365 anbietet.

(Foto: Übergizmo.de)

Acer Revo Build M1-601: Mini-Baukasten-PC im Hands-On

Acer macht auf modular und bringt mit dem Revo Build M1-601 einen interessanten Baukasten-PC auf dem Markt, der kompakt ist, sich aber trotzdem leicht nach dem eigenen Geschmack zusammenbauen beziehungsweise nachrüsten lässt. Die Preise beginnen bei 229 Euro für das Basismodel. In den Handel kommen soll das Gerät voraussichtlich Ende Oktober.

(Foto: Übergizmo.de)

Apple-MacBook-Klon von TrekStor mit Windows 10 auf der IFA geleakt

Auf einer Microsoft-Party haben wir am IFA-Messestand von TrekStor ein interessantes Notebook entdeckt, dass bislang noch nicht offiziell angekündigt wurde. Das Gerät läuft mit dem neuen Windows 10 und sieht einem Apple MacBook zum verwechseln ähnlich. Der Preis wird allerdings nur einen Bruchteil davon betragen, was man für eines der Apple-Notebooks hinblättern muss.

(Foto: Übergizmo.de)

Acer stellt erstes Convertible-Chromebook R11 auf der IFA aus

Auf der IFA in Berlin hat Acer sein erstes Convertible-Chromebook vorgestellt. Es erinnert an Lenovos Yoga-Serie und kommt ebenfalls mit einem um 360 Grad umklappbarem Bildschirm, der vier Anwendungsmodi erlaubt. Das Acer Chromebook R11 wird im November zu einem Preis von 299 Euro in Deutschland in den Handel kommen. Ab Oktober wird es bereits in den US für 299 Dollar verkauft.

(Bild: VMWare)

Windows 10: Marktanteil liegt bei über 5 Prozent

Nach gerade mal einem Monat hat Microsofts neues Betriebssystem Windows 10 die 5 Prozent-Marke des Marktanteils unter Desktop-Betriebssystemen überschritten. Damit lässt das zunächst letzte Windows den Vorgänger 8 und Apples OS X 10.10 Yosemite hinter sich und liegt auf dem vierten Platz der Desktopsysteme überhaupt.

(Bild: Google)

Chrome 45: Alle Infos und Neuerungen

Gestern hat Google Chrome 45 bereitgestellt. Die Version mit der genauen Nummer 45.0.2454.85 steht für Windows, Linux und Mac zur Verfügung und wird wie üblich automatisch aktualisiert. Zu den nennenswerten Änderungen zählen, dass Chrome Flash-Inhalte nicht mehr automatisch abspielt, solange sie nicht von elementarer Bedeutung für eine Seite sind und der endgültige Wegfall von NPAPI-Plug-ins.

(Bild: Microsoft) Windows 10

Windows 10: Mehr Update-Aufklärung für Business-Nutzer

Die Informationsarmut zu neuen Patches ist einer der großen Negativpunkte von Windows 10. Microsoft scheint sich diese Politik nun doch noch einmal durch den Kopf gehen zu lassen. Zumindest Geschäftskunden sollen ab einem bislang unbekannten Zeitpunkt ausführliche Informationen über alle Änderungen künftiger Updates und Patches erhalten. Vielleicht ein erster Schritt, um allgemein nachzubessern?

(Bild: Microsoft)

Office 365 zieht an Google Apps for Work vorbei

Office 365 hat einen enormen Spurt hingelegt und Google Apps for Work als führende Office Suite in der Cloud abgelöst. Laut Marktforschern lag Microsofts Anteil im Vorjahr bei der Hälfte des Marktanteils der Google-Lösung. Nun hat Microsoft mit drei Prozentpunkten die Nase vorn.

(Bild: VMWare)

Mit VMware Fusion 8 Windows 10 auf OS X virtualisieren

VMware bringt mit VMware Fusion 8 eine neue Desktop-Virtualisierungssoftware auf den Markt, mit der auch Windows 10 auf OS X läuft – und zwar im Fenster. Außerdem wurde die Grafikengine verbessert und Cortana lässt sich auch nutzen, wenn Windows 10 im Hintergrund läuft.