Rollei Actioncam

Rollei Actioncam S-50 WiFi im Test

Die Rollei Actioncam S-50 WiFi Standard Edition kommt mit Display, App-Ansteuerung sowie massig Zubehör daher. Ob die kleine Kamera wirklich mit allen Wassern gewaschen ist, lest ihr im Test. Und Action…

WM 2014: Den ersten Ball spielt ein Roboter

Nein, wir meinen nicht den monoton grandiosen Neymar, sondern einen echten Roboter, genauer gesagt: Ein Exoskelett, das von Gedanken gesteuert wird. Es erlaubt einem querschnittsgelähmten Jungen zu gehen und soll heute bei der Eröffnungsveranstaltung zur Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien den ersten Ball treten – hoffentlich!

Wie ein Buch: Klappdisplay von Philips

Das Philips Two-in-One-Display besteht aus zwei nahezu nahtlos ineinander übergehenden Bildschirmen. Zwei 19 Zoll Displays sind dabei wie ein aufgeschlagenes Buch angeordnet. So ergibt sich der Bildeindruck eines 32-Zoll-Modells.

Samsung stellt gekrümmte Fernseher-Familie vor

Samsung hat mit der Serie HU8290 einige Fernseher mit nach innen gekrümmter Oberfläche vorgestellt. Dafür benötigt man aber viel Platz, denn die Fernseher sind nur in den Größen 55 (138 cm) und 65 Zoll (163 cm) erhältlich und preiswert ist der Spaß natürlich auch nicht.

Leap Motion: Minority Report lebt – noch nicht [Test]

Leap Motion: Hinter dem unscheinbaren Namen steckt ein kleines Gerät, welches sich als Kinect für den Schreibtisch oder die Wurzel von Minority Report bezeichnen ließe. Ohne Berührung sollen sich viele Nutzungsmöglichkeiten am Computer ergeben. Bedienungsrevolution oder Spielerei? Wir haben Leap Motion „angefasst“.

Billige Bewegungsmelder als Einbruchssensoren

Die Dropcam Tabs sind mit Bluetooth ausgestattete Module, die erkennen können, wenn Fenster und Türen geöffnet werden. Sie arbeiten per Bluetooth im Verbund mit der Dropcam Pro Webcam, die der Hersteller letztes Jahr auf den Markt brachte.

4K: Der nächste Formatkrieg

Falls der eigene Kontostand dafür gesorgt haben könnte, die 4K Technologie zu ignorieren: Wenn man einen hochauflösenden Film von Sony kauft, benötigt man einen Sony-Fernseher. Ein Film von Samsung wiederum erfordert den Kauf eines Samsung-Geräts. Was ein Festival der Lichtbildkunst werden sollte, entwickelt sich gerade zu einem grotesken Formatkrieg.