Durovis dive: VR-Brille mit verschenktem Potential

VR-Brillen könnten das nächste große Ding im Bereich der Unterhaltungselektronik werden. Dass hierbei der Preis überhaupt nicht entscheidend ist, beweist die VR-Brille ‚dive‘ von Durovis. Doch leider hat dieses Start-up sein Potential verschenkt.

RiftUP!: Full-HD für Oculus Rift DK1

Aus Prag kommt eine Erweiterung für die berühmte VR-Brille Oculus Rift. RiftUP! verbessert die Auflösung und verspricht eine Virtual-Realty-Erfahrung in Full-HD. Finanziert wird das Ersatzpanel über Indiegogo.

Passwortverwaltung per Smartphone-App wenig komfortabel

Onlineshop, E-Mail-Konto, Facebook, Web-Banking – in viele Accounts müssen sich Nutzer mit persönlichen Zugangsdaten einloggen. Um bei den vielen Benutzernamen und Passwörtern den Überblick zu behalten, gibt es Passworttresor-Apps. In einem Test zeigte sich jedoch, dass die Handhabung meist umständlich ist. Das liegt nicht nur an den Anbietern sondern auch an den mobilen Betriebssystemen.

Qualcomms neue Snapdragon-Chips setzen komplett auf 64 Bit

Qualcomm stellt seine 64-Bit-ARM-Prozessoren vor. Die Spitzenmodelle Snapdragon 810 und 808 sollen auch LTE Advanced Category 6 unterstützen. Die neuen Chips werden in 20 Nanometer Strukturbreite gefertigt und sollen erstmal Anfang 2015 in mobile Geräte eingesetzt werden. Qualcomm verspricht die schnellsten ARM-Chips in petto zu haben.

Sony Alpha 7S – Filmen und Fotografieren mit maximal ISO 409.600 

Die neue Alpha 7S von Sony macht Fotos, wenn andere Kameras Schwarz sehen, da sie mit einer Lichtempfindlichkeit von maximal ISO 409.600 arbeitet. Ihr Vollformatsensor löst 12 Megapixel auf und erlaubt das Filmen in 4K-Auflösung. Die Ausgabe des 4K-Videos erfolgt allerdings nur über HDMI. In der Kamera können nur Full-HD-Videos gespeichert werden.

Amazon Dash: Einkaufen mit Laser und Stimme

Das Amazon Dash sieht aus wie eine Fernbedienung und beinhaltet einen Laserscanner sowie ein Mikrofon. Es soll dem Kunden seinen täglichen Einkauf beim Onlinesupermarkt Amazon Fresh erleichtern, der nur noch Produkte in seinem Vorratsregal einlesen oder einsprechen muss.

(Bild: CNET)

Yahoo verschlüsselt seine Daten endlich

Yahoo will bald in großen Teilen seiner Infrastruktur Verschlüsselungen einsetzen. Der Verkehr zwischen Rechenzentren fällt ebenso darunter wie HTTPS für einige Webseiten und die Transport-Verschlüsselung von E-Mails.