Blackhawk SpecOps Watch

Für alle diejenigen, die vernünftig genug waren, sich nicht freiwillig zu einem speziellen Sondereingreifkommando zu melden, oder die aus anderen Gründen dafür nicht in Frage kommen, gibt es immerhin noch die Blackhawk Special Ops Watch. Kontaktlos und elektromagnetisch wiederaufladbar, druckfest bis 110 Meter Wassertiefe und mit LEDs bestückt, die bei Dunkelheit einen Kilometer weit leuchten. […]

Tomy für’s Handy

Der Spielzeugautohersteller Tomy hat ein Modell namens Choro-Q entwickelt, das sich angeblich mit einem Handy als Fernbedienung steuern lässt. Wie das genau funktionieren soll, ist nicht klar, aber in dem Video bekommt man eine ungefähre Vorstellung davon, wie das gehen soll. Die Autos sind 40mm lang, lassen sich also problemlos ins Büro einschmuggeln, wo alles […]

Ungebremste Mobilpiraterie

Mit 64 GigaByte kopierter Musik in der Tasche kann man sich doch schon als Staatsfeind Nummer eins fühlen. Oder? Nein? Aber das sind doch rund 1000 CD-Alben! Da müssen doch mindestens zwei bis drei junge Künstler verhungern? Nicht? Ist das wirklich alles Quatsch? Naja, dann ist der BUSlink 64GB Flash Drive einfach nur ein extrem […]

Für Schreibfaule

Sowas wie „Bin nur schnell Zigarettenholen“ lässt sich nun ohne mühevolles Kritzeln hinterlassen, wenn man über einen Diabolo Messenger (29 Eurolos) verfügt. Knopf drücken, Nachricht aufsprechen, hinstellen. Der nächste, der das Dingens umdreht, bekommt den Text zuhören. Äh. Moment. Aber ich rauche doch gar nicht? [fe] [via redferret]

Stonehenge 2.0

Da werden unsere Nachfahren in 2.000 Jahren aber schwer zu grübeln haben, was wir wohl sagen wollten mit diesem Steinfeld in Tastaturform. So gebaut in Russland. [dj]

Die dunkle Seite des USB-Ports

Tja, da wartet demnächst Darth Vader. Wie unsere US-Kollegen gerüchteweise erfahren haben, will Mimoco heute einen USB-Stick im Darth-Vader-Look auf den Markt werfen. Streng limitiert auf 3.500 Stück und von Meister Lucas höchstpersönlich abgesegnet. Die 1GB-Version soll 80 Dollar kosten, die mit 4GB 170 Dollar. Kein ganz billiges Vergnügen also, und wenn man ehrlich ist, […]

Sony kündigt Atlus-Kopfhörer an

Der Atlus oder MDR-D777LP ist zwar einstweilen hierzulande noch nicht zu haben, klingt aber nicht uninteressant: 80KHz Frequenzgang, zusammenklappbar, besonders stabil. Dafür zahlt man dann allerdings auch 150 Dollar. Mal sehen, ob er das wert ist und wie viel er kostet, wenn er bei uns in den Handel kommt. Und welchen Schaden er anrichtet. [dj]

Vinylpiraten vor!

Als wichtiges Werkzeug der Vinylpiraterie (alte Platten völlig legal zu MP3s rekorden und diese an Freunde verschenken) stellt Soundkartenchef Terratec den PhonePreAmp iVinyl. Das blöde „i“ vor dem „Vinyl“ hätten’se sich meinetwegen gern sparen können. Geht für Plattenspieler, Tapedecks und andere antike Medienmaschinen, hat USB und kostet 129 Euraten einschliesslich Software zum Knackser entfernen. Und: […]

Samsung CLP-300: Klein, billig, Laser, bunt

Samsung hat mit dem CLP-300 den angeblich kleinsten Farb-Laserdrucker der Welt auf den Markt gebracht. Mit den Maßen 390x344x265 mm und einem Gewicht von 13,6 kg dürfte da was dran sein. Auch ansonsten sind die Daten ordentlich: 4 Seiten Farbausdruck in der Minute und 16 Seiten Schwarz-Weiß, kann mit Windows, Mac OS und diversen Linux-Distributionen. […]

Robo-Bleistift-Attack from Space

Ein weiterer Kulminationspunkt unserer Geek-Kultur: der Walking Robot Pencil Sharpener. Für 5,99 Robo-Dollar. Natürlich bei Thinkgeek. Funktionsweise: 1. Bleistift vorne einstecken, zum Spitzen manuell drehen. 2. Robot beim loslaufen zusehen. Attention: nur (sechs-)eckige Bleistifte bringen den Robo richtig in Fahrt, runde eher weniger. [fe] Ach, Kollege [dj] bemerkt grade, wir haben darüber schomma berichtet. Ja. […]

Homer sagt, wo’s lang geht

Homer Simpson ist bestimmt kein so niedlicher Zeitgenosse wie der Pioneer-Pinguin, dafür als „Konversationspartner“ doch um einiges angenehmer. Auch Homer kommentiert den Straßenverkehr, allerdings auf seine typische Art und Weise, und da er, wie wir wissen, im Billiglohnbereich arbeitet, ist auch der Preis erschwinglich: 7,99 GBP. [dj]

Crossbow: Kleiner und grüner als Vista

Die ersten Screenshots der Oberfläche von Crossbow, dem Windows Mobile OS der nächsten Generation, sind in Umlauf gekommen. Die Bilder erinnern stark an Vista, nur kleiner und grüner ist alles geraten. Ingesamt aber scheint Microsoft an einer Vereinheitlichung der Darstellung zu arbeiten. Ansonsten soll Crossbow eine verbesserte Anbindung an Office 2007 und Exchange 122 bekommen, […]

Das singende klingende Verhütungsmittel

Das reichen wir jetzt mal mit aller gebotenen Vorsicht weiter: Der Star will von Kondomen erfahren haben, die beim Geschlechtsverkehr Musik von sich geben. Der Erfinder kommt dann auch noch ausgerechnet aus der Ukraine. Also für mich klingt das eher nach Promo für eine neue Folge von Austin Powers. Hat da vielleicht jemand schon was […]

My Home is my ROCCAFORTE

Der ROCCAFORTE ist nur etwas für echte Gamer, die sich mit Hilfe des 500-Dollar-Teils des japanischen Herstellers M-S-Y in ihren ganz persönlichen Kommandostand begeben können. Wie zu sehen, wurde hier wirklich an fast alles gedacht – nur nicht an die Pizza-Ablagefläche. Muss man sich zum Essen doch tatsächlich erheben … Und zum Schlafen geht’s hierhin. […]

Lenovo biegt’s zurecht

Technisch gesehen ist die Zoom480-Webcam von Lenovo nichts Besonderes, aber Dank des langen, biegsamen Halses kann man sie so positionieren, dass sie auch aus ungewöhnlichen Blickwinkeln aufnimmt. Dürfte sich weniger für’s Büro eignen als zum Beispiel für Privatvorführungen von „exotischen Tänzerinnen“. [dj] Mehr Webcams auf de.ubergizmo.com

Killerkatze

Rechtzeitig zum Halloween-Fest gibt es die Fraidy Cat, die mit bösem grünen Blick und allerlei Geräuschen hoffentlich dafür sorgt, dass zumindest die simpleren Gemüter unter den unerbittlichen Süßigkeitenbettlern vor unserer Türschwelle erschrecken und sich ohne weiteren Radau aufmachen zum Nachbarn. [dj]

Privater Piratensender

Piraterie im Auto. Der Kensington Universal FM Transmitter wird an die Kopfhörerbuchse eines beliebigen MP3-Players sowie an den Zigarettenanzünder zur Stromversorgung angeschlossen. Dann noch die Frequenz wählen und die Radioübertragung vom Pod auf das Autoradio kann beginnen. Mensch! Die Missbrauchsmöglichkeiten müssen hier erst noch ausgelotet werden! Und das Ding kostet keine 50 Euroschleifen! [fe]

Zurück zur Natur

Darüber, dass Holz sich wieder großer Wertschätzung nicht nur als Brennstoff erfreut, hatten wir uns ja schon ausgelassen – hier nun also auch noch ein iPod-Dock aus dem Naturstoff. Der ASP-WP8 von Elecom bietet die üblichen Funktionen wie integrierte Lautsprecher und Line-in für andere Audio-Geräte und ist in Japan zum Monatsende für umgerechnet etwa 100 […]

Feinarbeit gefordert

Jetzt heißt es aufgepasst: Gereizter als der Islamist und ähnlich empört wie die Schwiegermutter reagiert der Golfer, wenn wir hier in Gizmodo-Land ein falsches Wort über diesen schönen Sport verlieren. Ich verkneife es mir also, den Zuhälter-Witz zu wiederholen, und weise völlig sachlich darauf hin, dass man mit Hilfe des DiXX Blue Digital Instructor Putter […]

Browse mich, Herrin!

Der Opera-Browser für die Nintendo DS ist jetzt für rund 40 Euro erhältlich und soll DS-Usern auch ohne Laptop oder teuren Handy-Internetzugang den Zugriff auf Websites ermöglichen. Die Kritiken waren bisher gemischt, aber was soll’s: Ein Anfang ist gemacht. Der Browser wird als Cartridge für die Original-DS und die DS Lite ausgeliefert; weshalb er allerdings […]